Termine

Nächster Termin: Ostereiersuche am Freitag, 31. März

Montag, 27. März 2017

Weiterbildung aktuell: Gestalttherapeutin

Zwei kreative Tage hat Ulrike Schönerstedt auf einer Weiterbildung zur Gestalttherapeutin verbracht: 


"Fortbildner waren Conny Beheng und Sascha Krause vom Atelier mobil
Es ist schon erstaunlich, was man als Erwachsener noch alles lernen kann. Zum einen das Wissen über die eigene Kindheit: Warum bin ich wie ich bin? Und welche Erfahrungen kann ich gerade deshalb für Kinder schaffen und begleiten?
Zum Anderen: Warum habe ich eine Schere im Kopf und kann gewisse Dinge nicht zulassen?
Das sind Prozesse, die in Bewegung kommen sollten, und alle die sich darauf einlassen, schaffen - im günstigsten Fall - für Kinder ein riesiges Erfahrungspotenzial.


Natürlich gilt es, Rahmenbedingungen zu beachten - Konzeptionen, Raum, Zeit, Materialien und der Geldfaktor sind nicht unerheblich. Trotzdem gibt es immer Wege.


Mich jedenfalls macht das Tun unter einem neuen Blickwinkel sehr zufrieden. Unsere Kinder spüren, dass mir diese Weiterbildung sehr viel Freude bereitet, und sind sehr daran interessiert, was ich in den beiden Tagen erlebt und gelernt habe. So haben sie mich mit Fragen gelöchert und wollen sehen, was ich gemacht habe.

"Im Flow sein" - und das ist das Wichtigste was ich aus dieser Fortbildung mitgenommen habe - lässt nicht zu, dass man Probleme oder schlechte Gefühle hat. Also gilt es, viele Lernerfahrungen mit Spaß zu machen und gute Gefühle zu haben. Man lernt an Erfahrungen, die mit Schönem verbunden werden.


Ein kluger Mensch hat gesagt: "Beantworte nicht die Fragen der Kinder, sondern schaffe neue Fragen und gib Kindern die Möglichkeit, die Antwort selber zu finden." So möchte ich es auch halten."

PS. Ein ähnliches Projekt führen die Mitarbeiter von Atelier mobil gemeinsam mit Daniela Braun für die BASF durch, der Titel lautet von Piccolo bis Picasso. Informationen dazu gibt es hier

Freitag, 24. März 2017

Bewegung im Buch

Onilo.de
Eine digitale Literaturvermittlung in Schule und Bibliothek

Liebe Eltern,

auf der Bildungsmesse didacta haben wir eine Onilo Online-Bibliothek geschenkt bekommen.

Onilo ist ein auf Schulen und andere öffentliche Bildungseinrichtungen spezialisiertes Portal, das Inhalte zur Leseförderung und Wissensvermittlung bereitstellt. Mehr Information dazu gibt es hier.
Onilo fokussiert sich dabei auf die pädagogische Aufbereitung von beliebten, erfolgreichen und besonderen Bilder- und Kinderbüchern aus dem erzählenden Bereich. Seit mehreren Jahren besteht eine enge Kooperation mit den wesentlichen Akteuren aus der Lese- und Literaturvermittlung, darunter die Stiftung Lesen, LitCam, Deutscher Bibliotheksverband und der Österreichische Buchklub der Jugend. Onilo wurde 2014 mit dem Bildungsmedienpreis "digita" ausgezeichnet.
Nach Prüfung durch unser Kollegium sind wir der Meinung, dass einige der Bilderbücher auf unseren Laptops bereits mit unseren Kindergartenkindern angesehen werden können. In kleinen, durch Erzieherinnen begleiteten Sequenzen werden wir deshalb nun das Geschenk nutzen. Der Zugang für unseren Kindergarten startet sofort und ist am 10. Juni 2017 beendet.

Höhepunkt wird Freitag, der 2. Juni, sein: KINOTAG FÜR ALLE

Bis dahin werden die Kinder Ihnen hoffentlich viele Geschichten erzählen
und Bilder beschreiben, z.B. „Post für den Tiger“ und „Phillip und der Leuchtturm“.

Mittwoch, 22. März 2017

Osterspaziergang

Unsere Ostereier suchen wir am Freitag, 31. März, auf dem Spielplatz „Im Spieß“.
  • Zusammen laufen wir um 14 Uhr vom Kindergarten aus dorthin. Gelb, Blau, Maxis und Schulanfänger laufen jeweils als Gruppe zusammen. Für die Basisgruppen ist es sinnvoll, wenn von jedem Kind ein Elternteil dabei ist. Für die Zweijährigen ist es zwingend notwendig. Alle anderen Eltern der Maxis und Schulanfänger sind natürlich herzlich eingeladen mitzukommen.
  • Auf dem Spielplatz angekommen, bleiben ALLE Kinder auf dem oberen Teil, d. h. auf der gepflasterten Fläche. Bitte sagen Sie Geschwisterkindern oder Gästen, dass sie unbedingt bei der Gruppe bleiben und nicht sofort mit der Eiersuche beginnen.
  • Zuerst singen wir zusammen, dann wird das Suchen offiziell eröffnet. Alle gefundenen Eier werden in einen großen Korb gelegt. Die Eier werden mehrfach, heimlich, still und leise versteckt. So dauert das Suchen länger und macht mehr Spaß. Auch hier bitten wir darum, die Großen im Auge zu behalten, dass sie tatsächlich die Eier in den Korb legen.
  • Hat jedes Kind ein Ei gefunden, dann geht es wieder zurück zum Kindergarten.
  • Durch das Osttor betreten wir den Garten und machen zunächst einen großen Kreis. Wir singen Lieder. Erst, wenn wir uns voneinander verabschiedet haben, startet die Suche. Die Körbchen der Kinder sind auf dem gesamten Gelände verteilt und dürfen gefunden werden. Die Kindergartenkinder suchen ein Körbchen mit ihrem eigenen Stecker (mit dem Namen gekennzeichnet). Die Geschwister suchen eines ohne. 
  • Beim „Auf Wiedersehen sagen“ am Osttor bekommt das Kind sein Osterei. Dieser Punkt ist uns besonders wichtig, damit aus der Eiersuche keine Kindersuche wird.
Wir bitten darum, dass alle Kinder, die an der Ostersuche teilnehmen, zu Fuß mitkommen. Keine Roller, Rädchen usw. Eltern haften für Ihre Kinder, auch die Eltern, die später dazu kommen. Bitte bedenken Sie, dass wir als Gruppe unterwegs sind und alle Gruppenregeln beachten müssen. Jeder bleibt bei seiner Gruppe, auch auf dem Rückweg. Die Straßenverkehrsregeln sind ebenfalls zu beachten.

Montag, 20. März 2017

Vorlesestunde


Alle Kinder, die am montags nachmittags im Kindergarten sind, wissen es längst: Nach der Mittagspause kommt Judith zu den Kindern, um all jenen, die zuhören möchten, eine Geschichte vorzulesen.


Judith ist ein ehemaliges Kindergartenkind. Sie geht in die 2. Klasse und kann natürlich schon lesen.
Derzeit liest sie aus dem Buch "Ich und meine Schwester Klara" von Dimiter Inkiow vor.



Wir freuen uns, dass Schulkinder ihren Kindergarten nicht vergessen haben und gerne bei uns vorbeischauen. Und wir danken Judith sehr herzlich dafür, dass sie sich Zeit für unsere Kinder nimmt und ihnen viele schöne Geschichten schenkt!