Termine

Nächster Termin: Adventsfeiern der Basisgruppen am Freitag, 1. Dezember

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Frohe Weihnachten!

Liebe Eltern,
vielleicht erinnern Sie sich noch an die Geschichte vom Tempel der tausend Spiegel aus dem 3. Elternbrief, an den gestressten und an den fröhlichen Hund.

Möge das wärmende Kinderlachen das friedvolle Miteinander und das Zusammensein Ihrer Familie, Ihre Adventszeit und das Weihnachtsfest spiegeln: Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen besinnliche und frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2014, vor allem Gesundheit.

Ihr Kindergartenteam
Hans-Jürgen Breitwieser, Stefanie Emmert, Vanessa Butterwei, Susanna Büffor, Meike Kneißl, Dagmar Schneider, Petra Ruppert, Sabine Schmitt, Gabriele Wendel, Andrea Kulas, Ursula König, Anette Kneißl, Bettina Pluta, Petra Kranz, Volker Heißler und
Ihre Ulrike Jaeckel-Schönerstedt

Freitag, 13. Dezember 2013

Es weihnachtet

 






Die Kinder aus der Schulanfängergruppe haben die Krippe aufgebaut:









Und der Christbaum ist auch geschmückt und empfängt alle Besucher im Eingangsbereich. 



Sonntag, 8. Dezember 2013

Er war da!

Er war da, der Bischof St. Nikolaus, und er kam nicht alleine. Als er durch den Hof stapfte und den Kindern in den Gruppen durchs Fenster winkte, da lief doch tatsächlich noch jemand neben ihm her und läutete mit einem Glöckchen. "Das Christkind!" - "Seine Frau!" - "Ein Engel!", mutmaßten die Kinder. Doch erst in der Turnhalle wurde das Geheimnis gelüftet. Die schöne Frau in Weiß mit der goldenen Kette - das ist Engel Eva, des Nikolaus' liebster Engel.


Sie hatte ein Auge auf die großen, schweren Säcke, die der Nikolaus mit in den Kindergarten gebracht hatte. Jedes Kind erhielt ein kleines, prallgefülltes Säckchen von den beiden.
Seinen Rentier-Schlitten hatte der Nikolaus auf einem Acker in Lambsheim abgestellt. Denn weil immerhin sechs Rentiere davorgespannt sind, passt er nicht in die Pfarrgasse. "Da hätten wir alle Briefkasten abgerissen, wenn wir versucht hätten, hier zu parken", erklärte der Nikolaus den Kindern. Die hatten Verständnis für solche Sorgen, auch wenn einige sicher gerne den Schlitten gesehen hätten. Immerhin das neueste Modell, mit Turbo-Antrieb und selbstreinigenden Kufen. "Den hat Engel Eva für mich ausgesucht", sagte er. Überhaupt ist der Nikolaus froh, Engel zu haben. Denn Engel Eva, die für ihn am Laptop schreibt und telefoniert, kümmert sich auch darum, dass der rote Nikolausmantel nach Weihnachten in der himmlischen Schneiderei wieder hergerichtet wird. Und den Schlitten hat sie auch ausgesucht und bestellt.
Und noch etwas Neues erfuhren die Kinder vom Nikolaus, der lachen kann wie kein zweiter: Er hat eine riesige goldene Badewanne. Echt!

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Speiseplan Dezember/Januar

Mit Seelachs in Currysauce verabschiedet Frau Kneißl die Essenskinder in die Weihnachtsferien. Doch auch davor gibt es leckere Sachen zu essen. Was genau, steht hier.

Dienstag, 3. Dezember 2013

Ein Liedchen auf dem Weihnachtsmarkt

... und dann noch ein paar mehr singen alle Kinder, die Zeit und Lust haben, am Sonntag, 8. Dezember, auf dem Weisenheimer Weihnachtsmarkt hinter der protestantischen Kirche. Im Kindergarten hängen Listen aus, in die sich alle interessierten Kinder eintragen lassen können. Auch die Stimmen älterer Geschwisterkinder, die die Lieder kennen, sind eine willkommene Verstärkung! Los geht es um 17 Uhr auf der kleinen Bühne in dem kleinen Zelt.

Montag, 2. Dezember 2013

St. Nikolaus ist auf dem Weg

Ein alter Bekannter:
der Nikolaus 2012
Der Nikolaus kommt am Freitag, 6. Dezember, in den Kindergarten. Nacheinander geht jede Gruppe zum Nikolaus in den Turnraum und trägt Gedichte und Lieder vor.
Bitte bringen sie die Kinder bis spätestens 9 Uhr, damit der Zeitablauf eingehalten werden kann. Wichtig ist auch, dass die Kinder dem Nikolaus nicht im Flur begegnen, sondern gemeinsam mit den anderen Kindern die Vorfreude teilen.
Jedes Kind erhält vom Nikolaus ein Säckchen.
Es ist uns wichtig, dass St. Nikolaus ein guter Mann ist. Er wird nicht mit den Kindern schimpfen und ihnen keine Strafe androhen.

Was er bei seinem Besuch vor einem Jahr erlebt hat, steht hier
.

Sonntag, 1. Dezember 2013

Gedanken zum Advent

Liebe Eltern,

was für ein größeres Glück kann es geben als ein Kinderlachen zu Weihnachten bei Kerzenschein? Es öffnet unsere Herzen. Und genau darauf kommt es an. Lassen wir es zu, dass nicht immer nur unser Kopf uns versucht zu steuern, sondern auch unser Herz und unsere Gefühle.
Das Strahlen und Funkeln der Kinderaugen, wenn wir uns zu Weihnachten noch mehr Zeit als sonst nehmen füreinander und miteinander, das ist das wahre Glück, mehr kann man sich doch nicht wünschen. Diese Freude gibt uns einen inneren Frieden, von dem wir so oft in unserer hektischen Zeit heutzutage träumen. Genießen wir diese besonderen und wertvollen Stunden einfach.
Von Petra Ruppert

Mittwoch, 27. November 2013

Weihnachtsferien enden früher

Im 2. Elternbrief war das Ende der Weihnachtsferien falsch angegeben. Sie dauern bis Sonntag, 5. Januar 2014. Der erste Kindergartentag im Jahr 2014 ist also am Montag, 6. Januar 2014.

Der letzte Kindergartentag vor Weihnachten ist bereits am Donnerstag, 19. Dezember. Am Freitag, 20. Dezember, bleibt der Kindergarten wegen eines Studientages geschlossen. Die Ferien beginnen am Samstag, 21. Dezember.

Montag, 25. November 2013

Herbsttage

Von einem "wunderschönen Herbst" erzählen die Erzieher der Schulanfängergruppe. Die Kinder haben viel Zeit im Freien verbracht und dort auch geturnt. "Sprache und Musik in Verbindung mit den Windboen gaben viel Anlass zum Tonexperimentiern und Singen", erzählt Ulrike Schönerstedt.
Außerdem wurden Natursammeltaschen gebastelt und es gab nicht nur das Reformationsfrühstück (für alle Kinder), sondern auch das Thema Gespenster. Die Schulanfänger haben Brot gebacken, die Kinder der blauen Gruppe Apfelsaft hergestellt.

Und obwohl der Kalender noch fast einen Monat "Herbst" anzeigt, "freuen wir uns jetzt auf die Vorweihnachtszeit" - da sind sich vermutlich alle Kinder, Erzieher und Eltern einig!

Dienstag, 19. November 2013

Noch nicht ausgesungen ...



Auch in der Woche nach dem Laternenumzug und sangen die Kinder aus voller Kehle die Martinslieder. Die Päsentations-DVD lief zig mal, die Kinder sind erfüllt von diesem Tag. Maya sagte: "Das waren die schönsten zwei Stunden!"

Toll, wie friedvoll und unterstützend dieses Fest war, trotz Regen beste Laune.
Die Unterstützung durch den Elternbeirat war sehr hilfreich und gelungen. Für die kleinen Pannen wie leerer Akku geloben wir Besserung. Wir bedanken uns stellvertretend für alle von Herzen und freuen uns, dass einige Eltern auch uns gedankt haben. 
Von Ulrike Schönerstedt

Donnerstag, 14. November 2013

Speiseplan November

Etwas verspätet gibt es den Speiseplan, der seit Montag gilt. Alle Menüs gibt es hier in der Übersicht.

Mittwoch, 6. November 2013

... so wie St. Martin sein!

Am Freitag ist es soweit: Wir treffen uns zum St. Martin-Umzug im Kindergarten. Um 17 Uhr geht es am Rondell los. Wir singen unsere Martinslieder und die Kinder der Schulanfängergruppe zeigen das St. Martinsspiel.
Natürlich ist wieder ein St. Martin dabei!

Danach machen wir uns mit unseren Laternen auf den Weg. Wir nutzen diesmal das Tor an der Westseite (neben der gelben und blauen Gruppe) und laufen die übliche Runde: Westring, Waschgasse, Raiffeisenstraße, Kalmitstraße und zurück zum Kindergarten. Wie immer wird der Zug von der Freiwilligen Feuerwehr begleitet.
Im Kindergarten treffen wir uns noch einmal am Rondell zum Singen. Nach dem Abschiedslied gibt es für jedes Kind einen Bon für ein Würstchen.

Wir brauche noch folgende Hilfe:
Wer kann einen Baustrahler oder eine Kabeltrommel zur Verfügung stellen?
Wer hilft beim Aufbau und kümmert sich mit um das Feuer?
--> Bitte tragen Sie sich in die Liste im Kindergarten ein.

Wer eine Brezel für ein Geschwisterkind bestellen möchte, kann sich ebenfalls in eine Liste eintragen.

Dienstag, 5. November 2013

Entenland

Jede Woche am Freitag besuchen die Maxis das Entenland. Doch was passiert dort eigentlich? Dagmar Schneider hat dazu einige der damaligen Maxis (und jetzigen Schulanfänger) vor den Sommerferien befragt:

Wo liegt denn das Entenland?
Joshua B: Im Turnraum - ist doch logisch. Wir waren alle schon mal im Entenland von den Maxis!
Clara: Ja, im Turnraum. Das weiß ich ganz genau.

Wie sieht es dort aus?
Miranda: Die Decke ist ganz braun und da sind noch Bänke, wo man darauf sitzen kann und da sind der Rabe Ratemal und die Ente Oberschlau und der Fuchs natürlich.
Tom: Da ist auch noch das Entenhaus und da ist ein See und da sind ein paar Spielsachen und einmal waren auch Karten dabei. Was zuerst war und das nicht zuerst war, weiß ich nicht mehr.
Joshua: Da sind natürlich auch Enten, sonst würd's ja nicht Entenland heißen. Und einmal waren da so Ringe und Karten: Sommer, Winter, Frühling, Herbst und Anziehsachen. Die Ente Oberschlau hatte auch welche.

Und was habt ihr im Entenland gemacht?
Mario: Da kann man würfeln und wenn man einen Stern hat, kann man sich etwas aussuchen.
Joshua: Da muss man das Entenkind suchen, das ist aber nicht echt.
Clara: Wir haben was vom Fuchs genommen, weil der immer etwas geklaut hat. Zum Schluss haben wir uns ein Buch angeschaut und dann kam der Rabe Ratemal.

Warum gehen die Maxis eigentlich ins Entenland?
Florian: Dass man da was lernt. Sachen. Wo rechts und links ist und geradeaus.
Mario: Da kann man den Entenweg gehen und rechts ist das Entenhaus und links der Spielplatz.

Was war denn besonders lustig, gut oder schön im Entenland:
Florian: Mit den Enten was zu machen. Das war ganz viel verschiedenes.
Tom: Also, ich find lustig, dass die Ente Oberschlau immer sagt, sie weiß alles ganz genau und dann ist alles falsch.
Mario: Als die Ente Oberschlau alles falsch gemacht hat, das war lustig. Und wenn wir ihr geholfen haben, das war schön.


Wer noch mehr wissen will zur Zielsetzung und zu Inhalten des Entenlandes nach Professor Preis, wird hier fündig.

Dienstag, 29. Oktober 2013

Kiga on Tour

Am Samstag, 16. November, findet die jährliche Waldbegehung der Ortsgemeinde in den Pfälzer Wald statt. Der Bus fährt um 9 Uhr los.
Im Wald führt der Revierförster durch die Weisenheimer Gebiete.

Gerne nehmen wir an der Fahrt teil. Unser Elternbeirat unterstützt diese Möglichkeit, etwas über Weisenheim zu erfahren und gleichzeitig andere Eltern und Kinder kennenzulernen und ein gemeinsames Erlebnis zu teilen. Damit andere Eltern sehen, wer noch Interesse hat und mitkommt, sollten sich alle Interessenten in die Liste im Kindergarten eintragen. Andrea Heene wird im Vorfeld mit dem Förster sprechen, damit für die kleineren Kinder mehr Pausen eingeplant werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für die Veranstaltung direkt bei der Ortsgemeinde anmelden müssen. Details dazu werden im Amtsblatt mitgeteilt.

Montag, 28. Oktober 2013

Der Elternbeirat 2013/14

Jens Vautz, Simone Tietz, Ulrike Schönerstedt, Julia Martin,
Nora Burst, Bernadette Bierhals, Andrea Heene,
Ralph Krieger (von links). Auf dem Bild fehlt Heike Kong.
Der neue Elternbeirat wurde am Montag, 28. Oktober, gewählt.

Neue Vorsitzende ist Julia Martin (gelb), ihre Stellvertreterin Andrea Heene (Schulanfänger).

Außerdem gehören dem Gremium folgende Eltern an:
Bernadette Bierhals (blau), Jens Vautz (blau), Nora Burst (gelb), Simone Tietz (Maxis), Heike Kong (Schulanfänger).

Wir wünschen dem neuen Elternbeirat viel Erfolg im neuen Kindergartenjahr.




Ein herzliches Dankeschön an alle ausgeschiedenen Elternbeiratsmitglieder:
Yvonne Buchholzer, Daniela Dietzer, Maria Gehrig, Tina Premel, Sandra Rabenstein, Anja Unckrich, Veronica Vegas. Ein Dankeschön gab es natürlich auch für Andrea Heene für ihre bisherige Unterstützung.

Übrigens: Es gibt auch einen Landeselternausschuss.
Informationen dazu gibt es hier.

Reformationsfrühstück

Am 31. Oktober feiern wir den Reformationstag, ein wichtiges Fest bei den Protestanten. An diesem Vormittag wird es eine Kürbissuppe für alle Kinder geben.
Wer möchte morgens Frau Kneißl dabei helfen, die Kürbisse auszuhöhlen und zu schneiden? Es werden noch Helfer gesucht. Sie können sich in die Liste im Kindergarten eintragen.

Sonntag, 27. Oktober 2013

Apfelsaft - wie macht man das?

Die Kinder der blauen Gruppe haben es ausprobiert.
So macht man das:









Laternenbasteln

Zwischen einer Pilzlaterne und einer mit Sonne, Mond und Sternen können sich die Kinder in diesem Jahr entscheiden. Zum Laternenbasteln kommen die Eltern am Donnerstag, 31. Oktober, zwischen 14.30 und 16.15 Uhr in den Kindergarten.
In die Listen soll vorab eingetragen werden, wer welche Laterne basteln möchte.

Bitte bringen Sie eine kleine scharfe Schere (Nagelschere), ein Lineal und ein scharfes Messer mit. 

Freitag, 25. Oktober 2013

Nicht vergessen: Wahl des Elternbeirats

Am Montag, 28. Oktober, wird der Elternbeirat für das neue Kindergartenjahr gewählt. Treffpunkt ist um 19 Uhr im Turnraum.
Es wäre schön, wenn alle Eltern zur Wahl kämen.

Dass die Eltern ein Mitbestimmungsrecht haben, ist im Kindertagesstättengesetz des Landes Rheinland-Pfalz geregelt. In § 3 Mitwirkung der Eltern heißt es: 
(1) Die Eltern und sonstigen Erziehungsberechtigten der die Kindertagesstätte besuchenden Kinder wirken durch die Elternversammlung und den Elternausschuss an der Erziehungs- und Bildungsarbeit der Kindertagesstätte mit.
(2) Die Elternversammlung [...] erörtert grundsätzliche, die Kindertagesstätte betreffende Fragen und wählt den Elternausschuss.
(3) Der Elternausschuss hat die Aufgabe, den Träger und die Leitung der Kindertagesstätte zu beraten; er gibt Anregungen für die Gestaltung und Organisation der Arbeit der Kindertagesstätte. Er ist vor wesentlichen Entscheidungen zu hören.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Jede Menge Fotos

Der Fotograf wird am Montag, 4. November, von 11 Uhr an im Kindergarten sein. Die Fotos der Kinder liegen zur Ansicht aus und können vor Ort gekauft werden.

Dienstag, 8. Oktober 2013

Basar erfolgreich

Liebe Eltern und Mitglieder,

der Aufbau war perfekt, der Basar und Kuchenverkauf liefen sehr gut und beim Abbau kamen wir mächtig ins Straucheln, aber ... alles in allem war unser 2. Basar ein Erfolg.

Wir konnten unseren Gewinn mit knapp 900.- € fast verdoppeln und gehen mit neuen Ideen und Anregungen an den Basar am 10. Mai 2014.

Vielen Dank an alle, die uns diesmal wieder tatkräftig unterstützt haben. Vielleicht hat der ein oder andere, der diesmal verhindert war, am nächsten Basar Zeit, uns zu unterstützen!

Liebe Grüße

Euer Vorstand

Freitag, 27. September 2013

Erntedankfrühstück

Am kommenden Montag, 30. Sepember, feiern die Kinder und Erzieher das Erntedankfrühstück. Bitte denken Sie daran, dass die Kinder an diesem Tag kein Frühstück mitbringen müssen. Wir essen gemeinsam das Essen, das die Helfer vorbereitet haben.
Bitte bringen Sie die Essensspenden mit, falls Sie sich in die Liste eingetragen haben. Und an alle Helfer der Hinweis: Um 8 Uhr geht es los. Treffpunkt ist bei Frau Kneißl in der Küche.

Sonntag, 22. September 2013

Bitte Kleiderkennzeichnung überprüfen!

Bitte überprüfen Sie nochmals, ob alle Kleidungsstücke Ihres Kindes (Jacken, Turnsachen, Schuhe, Stiefel, Regenkleidung) mit dem Namen beschriftet sind. Es ist uns aufgefallen, dass dies oft nicht der Fall ist. Die Zuordnung der einzelnen Teile zu den jeweiligen Kindern fällt uns somit sehr schwer. Herzlichen Dank für Ihre Mühe.

Freitag, 20. September 2013

Termin: Waldwoche der Schulanfänger

Es geht in den Wald!
Die Kinder der Schulanfängergruppe werden die Vormittage vom 26. September bis 2. Oktober auf dem Keschdeberg verbringen und sich im Wald und auf Wiesen genau umschauen.
Treffpunkt ist jeweils um 8.45 Uhr auf dem Parkplatz am Reitverein. Im Kindergarten hängen Listen für Fahrgemeinschaften aus. Wer kann andere Kinder mitnehmen? Bitte an Kindersitze denken!
Die Kinder brauchen wetterfeste Kleidung, einen Rucksack, den sie gut tragen können, Proviant, den man gut ohne Tisch essen kann, und eine Trinkflasche mit ungesüßtem Getränk.
Rechtzeitig zum Mittagessen bzw. zur Abholzeit werden die Kinder wieder im Kindergarten sein. Dorthin laufen sie gemeinsam.
Bei Gewitter muss der jeweilige Waldtag abgebrochen werden. Die Kinder sollen dann bitte direkt im Wald abgeholt werden. 

Montag, 16. September 2013

Zwei Lieder zum Erntedank

Am Sonntag, 29. September, feiern wir in der Kirche einen Familiengottesdienst zum Erntedankfest.
Die Kindergartenkinder gestalten den Gottesdienst gemeinsam mit den Kindern des Kindergottesdienstes. Wir werden zwei Lieder singen. Bitte tragen Sie ihr Kind in die ausgehängte Liste im Kindergarten ein, wenn es beim Gottesdienst mitsingen wird.

Im vergangenen Jahr ging es um die Geschichte des reichen Mannes, der so viel Geld hat, dass er sich alles kaufen kann. Seien Sie gespannt, was die Kinder diesmal vorbereiten.

Sonntag, 15. September 2013

Speiseplan September/Oktober

Den Speiseplan bis einschließlich 11. Oktober gibt es hier.
Guten Appetit!

Der Fotograf kommt ...

... am Freitag, 20. September. Alle Kindergartenkinder werden am Vormittag fotografiert. Für Geschwisterkinder gibt es Termine am Nachmittag. Dazu hängt eine Liste im Kindergarten aus.

Mittwoch, 11. September 2013

Mittwoch, 4. September 2013

1. Elternbrief 2013/14

An der Garderobe jedes Kindes liegt der 1. Elternbrief des neuen Kindergartenjahres aus. Außerdem gibt es ihn hier.
Bitte beachten Sie, dass sich der Termin für den 2. Arbeitseinsatz verschiebt.

Dienstag, 3. September 2013

2. Arbeitseinsatz WIRD VERSCHOBEN!

Am Samstag geht es weiter!
Der zweite Einsatz wird verschoben, der Termin steht noch nicht fest.


Wir treffen uns zum 2. Arbeitseinsatz auf dem Außengelände des Kindergartens. Die Rutsche und der kleine Spielbereich, den wir beim 1. Arbeitseinsatz am 6. Juli angelegt haben, ist ein beliebter Treffpunkt für die Kinder geworden, die Arbeit hat sich also gelohnt!
Nun sollen die Gehwehplatten zwischen den Sandbereichen entfernt werden. Dieser Bereich wird ein großer Sandkasten, in den dann später eine größere Klettermöglichkeit kommen soll. Die Platten werden wieder verlegt, und zwar als Verbreiterung des Weges vor dem Turnraum.

Im Kindergarten hängt eine Liste, in die sich alle Teilnehmer bitte eintragen.

Mittwoch, 28. August 2013

Familienfest auf dem Keschdeberg

"Wir stemmen mit!"
Der Förderverein lädt alle Mitglieder zu einem Familienfest auf den Keschdeberg (Grillhütte) ein.

Gefeiert wird am Samstag, 15. September, 14.30 Uhr.

Freut euch auf eine selbstgekochte Paella, wer mag, darf auch grillen. Spiele für Groß und Klein sind geplant. Alle Informationen gibt es hier.

Und wer gerne dabei sein möchte, aber bisher noch kein Mitglied ist, der kann ganz einfach eines werden. Im Büro des Kindergartens liegen Anmeldezettel bereit. Außerdem gibt es den Info-Flyer hier.


Donnerstag, 15. August 2013

Speiseplan August/Anfang September

Mit einem Geburtstagsessen starten die Essenkinder ins neue Kindergartenjahr. Was es bis Mitte September zu essen gibt, steht hier.

Montag, 12. August 2013

Bald geht es weiter!

Noch sieben Mal schlafen, dann öffnet sich diese Tür wieder und es heißt: "Willkommen zurück!"
Ein neues Kindergartenjahr beginnt genau in einer Woche am Montag, 19. August, mit neuen Schulanfängerkindern in der grünen Gruppe bei Frau Wendel, Frau Schönerstedt und Andrea Kulas, mit neuen Maxikindern in der Lernwerkstatt bei Frau Schmitt, Frau Schneider und Frau Heißler sowie allen blauen und gelben Krümeln und Minis bei Herrn Breitwieser, Frau Büffor, Frau Emmert, Frau Heißler, Meike Kneißl und Frau Schneider.In der Küche macht sich Frau Kneißl an die Arbeit. Frau Pluta und Frau Kranz haben saubergemacht für den ersten Tag und Herr Heißler hat den Sand an die richtige Stelle gekehrt.

Es ist also alles bereit.
Seid ihr es auch?
Freut ihr euch schon???

Freitag, 26. Juli 2013

Schöne Ferien!

"Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, ist bleibend."
 Mit diesen Worten von J. W. Goethe wünschen wir Ihnen und Ihren Familien erholsame Ferien.

Ihr Kindergarten-Team

PS: Am Montag, 19. August, ist der erste Kindergarten-Tag nach den Sommerferien.


Montag, 22. Juli 2013

Auf Wiedersehen!

Wir verabschieden unsere zwölf Schulanfänger:


Ida, Jakob, Yannick, Samantha, Marcel, Lilli, Giuliano, Marlon, Maja, John, Celine und David.

Allen Mädchen und Jungs und ihren Eltern wünschen wir eine schöne und erlebnisreiche Lernzeit.

Freitag, 19. Juli 2013

Die Suche nach dem Freund

Vor der blauen und der gelben Gruppe kann man die beiden Mäuse und alle anderen Tiere anschauen.

Nach einer Fortbildung über Stabpuppentheater stand für uns fest, dass wir das mit den Kindern ausprobieren wollen.
Auch ein passendes Buch war schnell gefunden. Die Kinder liebten im Moment das Buch "Die Maus sucht einen Freund" von Eric Carle. In dem Buch trifft die Maus viele Tiere, die alle nicht ihr Freund sein möchten, bis sie am Ende eine andere Maus trifft und die beiden Freunde werden.
Da im Buch viele verschiedene Tiere vorkommen, bot das für uns die Möglichkeit, das Projekt mit vielen Kindern durchzuführen. Schnell war die Idee geboren, das Projekt mit den Minis aus der blauen und gelben Gruppe durchzuführen.
Bei einer Vorbesprechung mit den Kindern wurden die Rollen der Tiere verteilt. Überraschend, wie Kinder sind, suchte sich jedes Kind "sein" Tier aus, das es basteln und spielen wollte, ohne, dass es zu Überschneidungen bzw. Doppelbesetzungen kam. Diese Entwicklung hat uns sehr gefreut.
Nun mussten die passenden Vorlagen und Materialien gefunden werden, um die Tiere zu gestalten. Wir entschieden uns für die Leder, Pelze, Wolle ... um die Tiere plastisch und realistisch aussehen zu lassen. Dann durfte endlich gebastelt werden und mit viel Eifer, Freude und Kreativität ging es ans Werk.
Der nächste Schritt waren die Filmaufnahmen und die passende Kulisse. Den Kindern machte das Theaterspiel im Kasperletheater viel Spaßn. Nun begann die schwierige Arbeit für Meike und Andrea, den Film zu schneiden und zu einem Ganzen zusammenzufügen.
Der Höhepunkt für die Kinder war die Filmvorführung im Turnsaal vor den ganzen Kindern und Erziehern. Sehr stolz waren sie, als sie sich selbst im Abspann sahen und viel Applaus für den Film bekamen.
Von Susanna Büffor

Dienstag, 16. Juli 2013

Vormerken: "Wir verkaufen für Sie" wieder am 28. September

Am Samstag, 28. September, findet im Gemeindehaus die 2. Auflage von "Wir verkaufen für Sie" des Fördervereins statt. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf Herbst- und Winterkleidung der Größen 50-176 sowie Spielzeug, Zubehör, Schwangerschaftsartikel und Umstandsmode.

Verkauft wird von 11 bis 13 Uhr. Parallel gibt es Getränke und Kuchen.
Schwangere haben mit Mutterpass 30 Minuten früher Eintritt.

20 Prozent des Erlöses gehen an den Förderverein und kommen damit komplett den Kindern des Protestantischen Kindergartens zugute.

Anmeldung, Nummervergabe und Informationen gibt es von 9. September an jeweils montags bis freitags von 18 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 0160 5965432. Ansprechpartnerin ist wieder Claudia Kiefer.

Informationen für Verkäufer gibt es hier in einer Übersicht.