Termine

Nächster Termin: Fotograf kommt am Freitag, 22. September

Freitag, 26. Juli 2013

Schöne Ferien!

"Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, ist bleibend."
 Mit diesen Worten von J. W. Goethe wünschen wir Ihnen und Ihren Familien erholsame Ferien.

Ihr Kindergarten-Team

PS: Am Montag, 19. August, ist der erste Kindergarten-Tag nach den Sommerferien.


Montag, 22. Juli 2013

Auf Wiedersehen!

Wir verabschieden unsere zwölf Schulanfänger:


Ida, Jakob, Yannick, Samantha, Marcel, Lilli, Giuliano, Marlon, Maja, John, Celine und David.

Allen Mädchen und Jungs und ihren Eltern wünschen wir eine schöne und erlebnisreiche Lernzeit.

Freitag, 19. Juli 2013

Die Suche nach dem Freund

Vor der blauen und der gelben Gruppe kann man die beiden Mäuse und alle anderen Tiere anschauen.

Nach einer Fortbildung über Stabpuppentheater stand für uns fest, dass wir das mit den Kindern ausprobieren wollen.
Auch ein passendes Buch war schnell gefunden. Die Kinder liebten im Moment das Buch "Die Maus sucht einen Freund" von Eric Carle. In dem Buch trifft die Maus viele Tiere, die alle nicht ihr Freund sein möchten, bis sie am Ende eine andere Maus trifft und die beiden Freunde werden.
Da im Buch viele verschiedene Tiere vorkommen, bot das für uns die Möglichkeit, das Projekt mit vielen Kindern durchzuführen. Schnell war die Idee geboren, das Projekt mit den Minis aus der blauen und gelben Gruppe durchzuführen.
Bei einer Vorbesprechung mit den Kindern wurden die Rollen der Tiere verteilt. Überraschend, wie Kinder sind, suchte sich jedes Kind "sein" Tier aus, das es basteln und spielen wollte, ohne, dass es zu Überschneidungen bzw. Doppelbesetzungen kam. Diese Entwicklung hat uns sehr gefreut.
Nun mussten die passenden Vorlagen und Materialien gefunden werden, um die Tiere zu gestalten. Wir entschieden uns für die Leder, Pelze, Wolle ... um die Tiere plastisch und realistisch aussehen zu lassen. Dann durfte endlich gebastelt werden und mit viel Eifer, Freude und Kreativität ging es ans Werk.
Der nächste Schritt waren die Filmaufnahmen und die passende Kulisse. Den Kindern machte das Theaterspiel im Kasperletheater viel Spaßn. Nun begann die schwierige Arbeit für Meike und Andrea, den Film zu schneiden und zu einem Ganzen zusammenzufügen.
Der Höhepunkt für die Kinder war die Filmvorführung im Turnsaal vor den ganzen Kindern und Erziehern. Sehr stolz waren sie, als sie sich selbst im Abspann sahen und viel Applaus für den Film bekamen.
Von Susanna Büffor

Dienstag, 16. Juli 2013

Vormerken: "Wir verkaufen für Sie" wieder am 28. September

Am Samstag, 28. September, findet im Gemeindehaus die 2. Auflage von "Wir verkaufen für Sie" des Fördervereins statt. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf Herbst- und Winterkleidung der Größen 50-176 sowie Spielzeug, Zubehör, Schwangerschaftsartikel und Umstandsmode.

Verkauft wird von 11 bis 13 Uhr. Parallel gibt es Getränke und Kuchen.
Schwangere haben mit Mutterpass 30 Minuten früher Eintritt.

20 Prozent des Erlöses gehen an den Förderverein und kommen damit komplett den Kindern des Protestantischen Kindergartens zugute.

Anmeldung, Nummervergabe und Informationen gibt es von 9. September an jeweils montags bis freitags von 18 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer 0160 5965432. Ansprechpartnerin ist wieder Claudia Kiefer.

Informationen für Verkäufer gibt es hier in einer Übersicht. 

Freitag, 12. Juli 2013

Dienstag, 9. Juli 2013

Danke für Zeit und Kraft!





Die hohe Motivation der Eltern, für unsere Kinder und das Haus Zeit und Kraft zu investieren, und das in einer doch recht harmonischen und unkomplizierten Art, macht mich mehr als zufrieden. Das Wohlwollen und die Hilfsbereitschaft schätze ich sehr.
Dass aus einem Baueinsatz auch ein Garteneinsatz wurde, jeder Arbeiten übernahm, die er sah, und die Arbeiten richtig gut verrichtet wurden, spricht für die Elternschaft.

Dankbar bin ich Thomas Scherner, der unkompliziert seine Rolle und Arbeitskraft zur Verfügung stellt und immer wieder seine Hilfe anbietet. Zufrieden macht mich auch, dass unser Chef so selbstverständlich mit anpackt, darüber hinaus hat er alle Getränke und das Essen besorgt.

Die Kinder faszinieren mich immer wieder. Echte Arbeit verrichten zu können, dabei sein zu dürfen und zu erleben, wie etwas verändert, modelliert und neu geschaffen wird - dieses Gefühl verbindet alle, die Großen und die Kleinen.
Schön auch die Hartnäckigkeit und das Durchhaltevermögen an allen Einsatzstellen sowie das Schmunzeln und das Lachen und die Freunde am Montag auf den Gesichtern derer, die nicht dabei waren.

Vielen Dank!
Ulrike Schönerstedt


Montag, 8. Juli 2013

Maxis: Hier wohne ich!

Im Juni waren die Maxi-Kinder auf großer Tour: An drei Vormittagen spazierten sie durch Weisenheim am Sand, weil sie sich ein großes Projekt vorgenommen hatten: Sie wollten dem Zuhause eines jeden Kindes einen Besuch abstatten und nebenbei das Dorf ein bisschen genauer kennen lernen. "Hier wohne ich!" ist das Motto, das sie gemeinsam mit den Erzieherinnen dafür gewählt hatten.
Die erste Tour führte vom Kindergarten aus nach Süden vor allem in die beiden Neubaugebiete Holzweg und Umgebung und In den Almen - mit Picknick auf dem Spielplatz im Buchenweg. Nach Norden und Osten wanderten die Maxis auf ihrer zweiten Tour - bis zum Ortsausgang Richtung Lambsheim und zum Spielplatz in der Luisenstraße. Dort gab es auch bei der dritten Tour Picknick und Pause, als Weisenheim nach Westen in Richtung Freinsheim erkundet wurde. Dass einige Kinder ganz schön weit weg wohnen vom Kindergarten - darüber staunte man gemeinsam.

Entstanden ist das Projekt, wie Anja Heißler berichtet, weil die Kinder oft von zu Hause erzählten - und dabei bemerkten, dass sie alle im gleichen Ort wohnen, nämlich in Weisenheim am Sand. Diesem Phänomen wollten sie genauer auf die Spur gehen: "Wir gehen und schauen mal, wo wir alle wohnen!"
Doch zuvor wurde geübt, sich aufzustellen und paarweise hintereinander zu gehen. "Wir haben Regeln besprochen und gelernt, dass das wichtigste Wort auf der Straße ,Stop!' heißt", sagt Anja Heißler.Und lobt die Jungs und Mädchen, die anschließend sehr diszipliniert unterwegs waren.

Vor jedem der 17 Häuser durfte sich das dort wohnende Kind erst alleine und dann mit allen Maxis fotografieren lassen. Und gleich am nächsten Tag schauten sich alle gemeinsam die Fotos an. Und weil diese auf dem Bildschirm im Flur gezeigt wurden, konnten auch Eltern und alle anderen Kinder sehen: "Hier wohne ich!"





Sonntag, 7. Juli 2013

Waffeln mit Vanilleis ...

... gab es für die Maxis und Schulanfänger bei der "Eis-Zeit", zu der der Seniorenkreis "70+" ins Gemeindehaus eingeladen hatte. Und das war noch nicht alles: heiße Himbeeren und Schlagsahne gab es dazu!

Gemeinsam sangen Kinder und Senioren zu Klavierbegleitung die Vogelhochzeit - alle Strophen. Die Erwachsenen hatten für die 16 Kinder und ihre Erzieherinnen unter anderem "Jeden Morgen geht die Sonne auf", "Im Frühtau zu Berge", "Wem Gott will rechte Gunst erweisen", "Ein Jäger aus Kurpfalz" und "Das Wandern ist des Müllers Lust" vorbereitet. Die Kinder revanchierten sich mit "Ein Freund ist ein wunderbarer Schatz".

Mit fünf Waffeleisen buken die Seniorinnen im Akkord, um alle hungrigen Mäuler zu stopfen. Bereits am Vormittag hatten sie sich getroffen, um die Tische zu decken, alle Vorbereitungen zu treffen und vor allem den Teig zu rühren. 25 Eier, so war zu hören, wurden dafür benötigt.

Die Kinder bedanken sich recht herzlich für die Einladung! Es hat Spaß gemacht!





Mittwoch, 3. Juli 2013

Ferienzeit - Aufräumzeit!

Bitte nehmen Sie alle Utensilien (Schuhe, Hausschuhe, Buddelsachen, Gummistiefel, Zahnbürsten, Taschen, Schlafsachen usw.) Ihrer Kinder über die Ferienzeit mit nach Hause.
Kontrollieren Sie die Größen und den Zustand. Überprüfen Sie auch bitte noch einmal, ob alle Dinge Ihres Kindes mit Namen beschriftet sind. Gegebenenfalls holen Sie dies nach.
In den Ferien findet die Großreinigung statt. Vieles wird abgewischt und desinfiziert. Alles, was an Eigentum von Ihnen liegenbleibt, muss weggeräumt werden.

Auch die Findekörbchen vor dem Turnraum sind wieder gut gefüllt. Bitte schauen Sie nach, ob dort Sachen Ihres Kindes liegen.