Termine

Nächster Termin: Adventsfeiern der Basisgruppen am Freitag, 1. Dezember

Mittwoch, 27. November 2013

Weihnachtsferien enden früher

Im 2. Elternbrief war das Ende der Weihnachtsferien falsch angegeben. Sie dauern bis Sonntag, 5. Januar 2014. Der erste Kindergartentag im Jahr 2014 ist also am Montag, 6. Januar 2014.

Der letzte Kindergartentag vor Weihnachten ist bereits am Donnerstag, 19. Dezember. Am Freitag, 20. Dezember, bleibt der Kindergarten wegen eines Studientages geschlossen. Die Ferien beginnen am Samstag, 21. Dezember.

Montag, 25. November 2013

Herbsttage

Von einem "wunderschönen Herbst" erzählen die Erzieher der Schulanfängergruppe. Die Kinder haben viel Zeit im Freien verbracht und dort auch geturnt. "Sprache und Musik in Verbindung mit den Windboen gaben viel Anlass zum Tonexperimentiern und Singen", erzählt Ulrike Schönerstedt.
Außerdem wurden Natursammeltaschen gebastelt und es gab nicht nur das Reformationsfrühstück (für alle Kinder), sondern auch das Thema Gespenster. Die Schulanfänger haben Brot gebacken, die Kinder der blauen Gruppe Apfelsaft hergestellt.

Und obwohl der Kalender noch fast einen Monat "Herbst" anzeigt, "freuen wir uns jetzt auf die Vorweihnachtszeit" - da sind sich vermutlich alle Kinder, Erzieher und Eltern einig!

Dienstag, 19. November 2013

Noch nicht ausgesungen ...



Auch in der Woche nach dem Laternenumzug und sangen die Kinder aus voller Kehle die Martinslieder. Die Päsentations-DVD lief zig mal, die Kinder sind erfüllt von diesem Tag. Maya sagte: "Das waren die schönsten zwei Stunden!"

Toll, wie friedvoll und unterstützend dieses Fest war, trotz Regen beste Laune.
Die Unterstützung durch den Elternbeirat war sehr hilfreich und gelungen. Für die kleinen Pannen wie leerer Akku geloben wir Besserung. Wir bedanken uns stellvertretend für alle von Herzen und freuen uns, dass einige Eltern auch uns gedankt haben. 
Von Ulrike Schönerstedt

Donnerstag, 14. November 2013

Speiseplan November

Etwas verspätet gibt es den Speiseplan, der seit Montag gilt. Alle Menüs gibt es hier in der Übersicht.

Mittwoch, 6. November 2013

... so wie St. Martin sein!

Am Freitag ist es soweit: Wir treffen uns zum St. Martin-Umzug im Kindergarten. Um 17 Uhr geht es am Rondell los. Wir singen unsere Martinslieder und die Kinder der Schulanfängergruppe zeigen das St. Martinsspiel.
Natürlich ist wieder ein St. Martin dabei!

Danach machen wir uns mit unseren Laternen auf den Weg. Wir nutzen diesmal das Tor an der Westseite (neben der gelben und blauen Gruppe) und laufen die übliche Runde: Westring, Waschgasse, Raiffeisenstraße, Kalmitstraße und zurück zum Kindergarten. Wie immer wird der Zug von der Freiwilligen Feuerwehr begleitet.
Im Kindergarten treffen wir uns noch einmal am Rondell zum Singen. Nach dem Abschiedslied gibt es für jedes Kind einen Bon für ein Würstchen.

Wir brauche noch folgende Hilfe:
Wer kann einen Baustrahler oder eine Kabeltrommel zur Verfügung stellen?
Wer hilft beim Aufbau und kümmert sich mit um das Feuer?
--> Bitte tragen Sie sich in die Liste im Kindergarten ein.

Wer eine Brezel für ein Geschwisterkind bestellen möchte, kann sich ebenfalls in eine Liste eintragen.

Dienstag, 5. November 2013

Entenland

Jede Woche am Freitag besuchen die Maxis das Entenland. Doch was passiert dort eigentlich? Dagmar Schneider hat dazu einige der damaligen Maxis (und jetzigen Schulanfänger) vor den Sommerferien befragt:

Wo liegt denn das Entenland?
Joshua B: Im Turnraum - ist doch logisch. Wir waren alle schon mal im Entenland von den Maxis!
Clara: Ja, im Turnraum. Das weiß ich ganz genau.

Wie sieht es dort aus?
Miranda: Die Decke ist ganz braun und da sind noch Bänke, wo man darauf sitzen kann und da sind der Rabe Ratemal und die Ente Oberschlau und der Fuchs natürlich.
Tom: Da ist auch noch das Entenhaus und da ist ein See und da sind ein paar Spielsachen und einmal waren auch Karten dabei. Was zuerst war und das nicht zuerst war, weiß ich nicht mehr.
Joshua: Da sind natürlich auch Enten, sonst würd's ja nicht Entenland heißen. Und einmal waren da so Ringe und Karten: Sommer, Winter, Frühling, Herbst und Anziehsachen. Die Ente Oberschlau hatte auch welche.

Und was habt ihr im Entenland gemacht?
Mario: Da kann man würfeln und wenn man einen Stern hat, kann man sich etwas aussuchen.
Joshua: Da muss man das Entenkind suchen, das ist aber nicht echt.
Clara: Wir haben was vom Fuchs genommen, weil der immer etwas geklaut hat. Zum Schluss haben wir uns ein Buch angeschaut und dann kam der Rabe Ratemal.

Warum gehen die Maxis eigentlich ins Entenland?
Florian: Dass man da was lernt. Sachen. Wo rechts und links ist und geradeaus.
Mario: Da kann man den Entenweg gehen und rechts ist das Entenhaus und links der Spielplatz.

Was war denn besonders lustig, gut oder schön im Entenland:
Florian: Mit den Enten was zu machen. Das war ganz viel verschiedenes.
Tom: Also, ich find lustig, dass die Ente Oberschlau immer sagt, sie weiß alles ganz genau und dann ist alles falsch.
Mario: Als die Ente Oberschlau alles falsch gemacht hat, das war lustig. Und wenn wir ihr geholfen haben, das war schön.


Wer noch mehr wissen will zur Zielsetzung und zu Inhalten des Entenlandes nach Professor Preis, wird hier fündig.