Termine

Nächster Termin: Fotograf kommt am Freitag, 22. September

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Vier Kisten Kiwis

Vor den Ferien haben die Kinder der Schulanfängergruppe noch die Kiwis geerntet - und eine ähnlich große Ausbeute mit in den Kindergarten getragen wie die damaligen Schulanfänger im vergangenen Jahr.





 

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Bescherung

Bescherung war im Kindergarten schon am letzten Kindergartentag, dem Freitag vor Heiligabend. Stefanie Roos, Marion Wagler und Eva-Maria Mehn vom Elternbeirat bescherten stellvertretend für alle Eltern das Team. Außerdem wurden Wünsche der einzelnen Gruppen erfüllt:










Danke an alle Eltern, die sich mit einer Spende beteiligt haben!

Freitag, 18. Dezember 2015

Schöne Weihnachten!

Liebe Eltern, wir wollen Weihnachten feiern, zusammen mit unseren Kindern und den Menschen, die wir gerne haben. "Weihnachten, was ist das für ein Fest?" haben wir zu Beginn des Advents eine Praktikantin gefragt. Sie antwortete und erklärte den Kindern: "So genau weiß ich das auch nicht, aber Weihnachten ist schön. Da trifft sich die ganze Familie, man sitzt zusammen, redet und isst leckere Sachen. Geschenke gibt es auch. Für jeden etwas. Weihnachten ist besonders!“ Unsere Großen lauschten und spürten die Freude und die besondere Bedeutung dieser Erklärung. In die Stille hinein sagte ein Fünfjähriger: "... und dann kommt das Christkind.“ Ein Chor von Kinderstimmen erschallte: „Ja und in der Krippe wurde Jesus geboren, im Stall, von Maria!“ Ist das nicht schön, da erklären die Kleine den Großen worauf es ankommt, bei unserem so bedeutenden Christfest! Für viele Menschen auf dieser Welt sind es besonders schwierige Tage in diesem Jahr. Erinnern wir uns doch Weihnachten besonders daran, warum Jesus Christus geboren wurde!

Ihnen allen gesegnete Weihnachten!

Ulrike Schönerstedt, Tina Lotze und Lea Schilling, Dagmar Schneider und Sabine Schmitt, Susanna Büffor, Meike Kneißl und Max Stahl, Hans Jürgen Breitwieser, Stefanie Emmert und Mathias Liedtke; Heike Jotter, Lisa Kulling und Kerstin Zimmerer; Anette Kneißl, Petra Kranz, Bettina Pluta und Volker Heißler

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Er war da!

Sehnsüchtig haben wir ihn erwartet, und dann war es endlich soweit: Bischof Nikolaus hat uns im Kindergarten besucht - und für jedes Kind ein Säckchen mitgebracht.Wir hatten einen gütigen Nikolaus, alle Altersgruppen bekamen Wohlwollen und Lob. Gerne sangen und spielten die Kinder für ihn. Die Geschenke nahmen die Kinder gerne entgegen.
Die Rathaus-Apotheke hat den Nikolaus unterstützt mit einem Duschbad für die Kinder.

Und für das nächste Jahr hat er uns schon zugesagt. Er wird wieder kommen!

Besonders hat sich der Nikolaus über die Unterstützung von unserem Elternbeirat gefreut.
 
 


Montag, 7. Dezember 2015

Das Säckchen ist leer?





Bitte bringen Sie das geleerte Nikolaus-Säckchen wieder mit in den Kindergarten und geben Sie es in der Gruppe Ihres Kindes ab.

Vielen Dank!

Freitag, 4. Dezember 2015

Aufmerksame Zuhörer

Unser Vorlesetag:












Donnerstag, 3. Dezember 2015

Ein Lied am Nikolaustag

Am Nikolaustag, Sonntag, 6. Dezember, singen wir auf dem Weisenheimer Weihnachtsmarkt bei der evangelischen Kirche für die Besucher und für den Nikolaus; natürlich mehr als nur ein einziges Lied. Wir treffen uns um 17 Uhr hinter der Kirche, an der Ecke zur Schulstraße. Bitte tragen Sie Ihr Kind, wenn es mitsingen möchte, in die Liste ein, die im Kindergarten hängt. Auch ältere Geschwisterkinder sind herzlich eingeladen, mit uns zu singen.

Theaterbesuch der Schulanfänger

Die Schulanfänger-Kinder fahren am Freitag, 11. Dezember, nach Frankenthal ins Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation. Dort werden wir das Weihnachtsspiel zum "Sams" sehen.
Bitte bezahlen Sie für diesen Ausflug in der Gruppe 1,50 Euro pro Kind.

Ihr Kind muss an diesem Tag spätestens um 9 Uhr in der Kita sein und zuhause bereits gefrühstückt haben. Wir fahren mit Privat-Pkw um 9 Uhr an der Kita los. Gegen 11.30 Uhr werden wir in Frankenthal wieder abgeholt. Bitte denken Sie daran, ggf. einen Kindersitz mit in den Kindergarten zu bringen.

Wir danken allen Eltern, die fahren können, für die Unterstützung.

Dienstag, 1. Dezember 2015

Ein Stammgast


mal alleine ...
Natürlich von draußen!
Mal mit Engel ...
nie ohne goldenes Buch ...

Bischof Nikolaus kommt am Freitag, 4. Dezember, zu uns in den Kindergarten. Wir sind sehr froh darüber. An diesem Tag ist es wichtig, dass auch die Kleinen schon sehr früh da sind, spätestens um 8.30 Uhr. Wichtig ist, dass kein Kleines unverhofft dem Nikolaus begegnet (z. B. weil es später kommt). In der Gruppe mit den anderen Kindern fühlen sich die Kinder behütet. Sobald ein Kind weint, haben wir sehr viel Mühe, eine unbekümmerte andächtige und auch fröhliche Atmosphäre zu schaffen.
... und immer mit Gabensack.

Der Nikolaus kümmert sich im Turnraum nacheinander um die Gruppen. Jede Gruppe wartet im Turnraum auf den Heiligen Mann, der so viel Gutes getan hat. Er kommt von draußen mit einem Sprüchlein. Jedes Kind darf zu ihm hingehen, es darf dies aber auch lassen. Bitte vermeiden Sie Sprüche wie: "... wenn Du brav warst!" Das erzeugt bei den Kindern Unbehagen. Denn wir freuen uns ja auf Bischof Nikolaus und werden ihn freundlich und fröhlich empfangen.

Bitte geben Sie nach Nikolaus die geleerten Säckchen wieder zurück. Danke!







Montag, 30. November 2015

Förderverein: Träume werden Wirklichkeit


Ein Abend im kleinen Kreis war die Mitgliederversammlung des Fördervereins am 26. November. Die Formalitäten konnten trotzdem geklärt werden: Vorsitzender und Kassenwartin berichteten über die Entwicklung des Vereins seit der letzten Mitgliederversammlung. Die beiden Kassenprüferinnen bestätigten die ordnungsgemäße Kassenführung. Einziger Kritikpunkt - an den Mitgliedern, nicht an der Kassenwartin: Es stehen weiterhin Mitgliedsbeiträge aus. Besonders ärgerlich ist es, wenn Mitglieder trotz erteilter Einzugsermächtigung den Beitrag zurückbuchen lassen. Dann werden nämlich Buchungsgebühren fällig.
In seinem Vorstandsbericht dankte der Vorsitzende Ralph Krieger vor allem dem Motor und Herz des Vereins: Claudia Kiefer. Ihrem organisatorischen Geschick und ihrem persönlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass der Förderverein in kurzer Zeit so viel Gutes für die Kinder in der Protestantischen Kita tun konnte. "Wenn es den Förderverein nicht gäbe, müsste man ihn erfinden. Es ist wie in jeder Gruppe der Gemeinde oder in jedem Verein: Wenn einer mit Elan vorweg geht, dann kann man andere mitreißen. Und ein zweites ist gerade im Vereinswesen wichtig: Die Kasse muss stimmen!" Deshalb dankte der Vorsitzende der "Finanzministerin" Julia Martin besonders herzlich. Sie verwaltet die Gelder des Vereins mit großem Sachverstand. "Wo Kinder sind, wo Kinder spielen und lernen, werden Träume geboren. Und der Förderverein wird auch in Zukunft daran mitarbeiten, dass der ein oder andere Traum der Kinder Wirklichkeit werden kann", sagte Krieger. 

Wer die Arbeit in der Kita unterstützen möchte, kann gerne noch Mitglied im Verein werden. Wir freuen uns aber auch über einmalige Zuwendungen - und dürfen eine entsprechende Spendenquittung ausstellen. 

Geschäftiger Advent

Die Maxis und die Kinder der Schulanfängergruppe haben im Advent jede Menge zu tun.
Deshalb bitten wir Sie, liebe Eltern, die Kinder, außer bei Krankheit natürlich, jeden Tag in den Kindergarten zu bringen. Fehlt auch nur ein Kind verändert das die Situation und wir müssen zusätzlich nacharbeiten, was oft nicht möglich ist. Damit Sie verstehen, was wir meinen, hier unsere Abläufe: Zu jedem Adventsonntag dürfen die Kinder etwas gestalten. Fehlt ein Kind bei dem jeweiligen Angebot, hat es keine Adventsgabe. Für kranke Kinder basteln die anderen mit. Für ihre Eltern dürfen die Kinder etwas besonderes machen, fehlt ein Kind, ist der organisatorische Aufwand zu groß um nachzuarbeiten.
Außerdem proben wir für unsere Adventsfeiern. Jeden Morgen werden Gedichte, Lieder und Texte ganz harmonisch und zwanglos in unserem Kreis wiederholt. Werden hier Abläufe besprochen und das Kind ist nicht dabei, führt das zu Verunsicherungen.



Sonntag, 29. November 2015

Unser Adventsritual

Im Advent singen wir jeden Morgen im Eingangsbereich gemeinsam Weihnachtslieder. Wir beginnen etwa um 8.35 Uhr, das Singen dauert fünf bis zehn Minuten.
Wir lieben das gemeinsame Singen, es lässt uns ein Stücken näherrücken. Uns verbindet die Freude auf Weihnachten. Sie sind herzlich eingeladen, mit uns zu singen!

Samstag, 28. November 2015

Dankbarkeit im Elternbrief

Im neuen Elternbrief gibt es eine lange Dankes-Liste für all die Unterstützung und Spenden in den vergangenen Wochen. Außerdem stehen dort Termine und Organisatorisches.

Freitag, 27. November 2015

Ein Wunsch aus Blau

Die Kinder und Erzieher der blauen Gruppe haben einen Wunsch:

Weihnachtsfeier der Schulanfänger


Freitag, 20. November 2015

Lauter tolle Geschichten

Heute ist bundesweiter Vorlesetag in Deutschland, bei dem mehr als 110.000 Menschen anderen vorgelesen haben. Der Vorlesetag ist eine eine gemeinsame Initiative von der Wochenzeitung DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. In unsere Kita kam Frau Hiller zu den Kindern der blauen und der gelben Gruppe. Simone Tietz war bei den Schulanfängern und bei den Maxis zu Gast.

Auf der Leseliste der Schulanfänger und Maxis standen:

"Sam und Dave graben ein Loch" von Mac Barnett und Jon Klassen ist eine spannende Geschichte, die sich mit der Frage beschäftigt, was eigentlich passiert, wenn man auf der Suche nach etwas ganze Besonderem immer und immer weitergräbt. Die beiden Autoren haben das übrigens auch selbst ausprobiert, wie man in diesem Film sehen kann:




"Als der Bär erzählen wollte" von Philip C. und Erin E. Stead, ein Buch, das einen dicken Bären begleitet, der im Herbst seine Freunde im Wald besucht, um ihnen eine Geschichte zu erzählen. Doch dann kommt der Winter dazwischen.

"Willi Wiberg und das Ungeheuer" aus einem Sammelband von Gunilla Bergström erzählt von Willis Sorgen, nachdem er etwas ganz Schlimmes getan hat. Wie ein Ungeheuer lauert unter seinem Bett das schlechte Gewissen. Doch das Ende ist ein gutes (nur Schulanfänger).

Wir danken unseren beiden Vorleserinnen für lauter tolle Geschichten und dafür, dass sie sich Zeit für die Kinder genommen haben. Wir haben uns sehr gefreut!!!

PS. Auf den Internetseiten des Vorlesetages gibt es die Vorlesestudie 2015 als Download.

Jetzt wird geschaukelt!

Bei viel Regen haben wir heute unser neues Schaukelschiff eingeweiht. Wir danken den Mitgliedern und Unterstützern des Fördervereins und des Elternbeirates.
 

Durch das große Engagement vor allem bei Basar und Kuchenverkauf wurde so viel Geld verdient, dass es nach dem Vulkan im Sommer noch gereicht hat, um uns einen weiteren Wunsch zu erfüllen.



Darauf haben wir heute mit Orangensaft und Sekt angestoßen - und natürlich wurde das Schiff gleich ausprobiert.

Danke!!!

Viel Spaß mit dem Schiff!