Termine

Nächster Termin: Adventsfeiern der Basisgruppen am Freitag, 1. Dezember

Samstag, 30. Juli 2016

Alles muss raus!

Bitte nehmen Sie vor den Sommerferien Turnbeutel, Wechselkleidung, Regensachen (auch Gummistiefel), Zahnputzbecher und alles, was sich an der Garderobe befindet (Hausschuhe, Mützen usw.) mit nach Hause. Überprüfen Sie bis zum Beginn des neuen Kindergartenjahres alle Sachen und ersetzen Sie, was nicht mehr passt oder nicht mehr in Ordnung ist. Bitte beschriften Sie alle Gegenstände und Kleidungsstücke mit dem Namen Ihres Kindes.
Liegengeblieben Sachen, die nach den Sommerfeien nicht zugeordnet werden können, finden Sie im Findekörbchen vor dem Turnraum. Dieses wird nach dem 15. September geleert, der Inhalt einem karitativen Zweck zugeführt.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Donnerstag, 28. Juli 2016

Wir wünschen euch alles Gute!



Die Kindergartenzeit - sie ist (fast) vorbei. Unsere Großen werden nach den Sommerferien die Kleinen sein, wenn sie am 30. August die große Schultreppe emporsteigen und künftig nicht mehr in die Schulanfängergruppe, sondern in die Klassen 1a und 1b gehen.

Liebe Schulanfänger! Wir wünschen euch von Herzen einen guten Anfang in der Schule, viele schöne Stunden, viele neue Eindrücke, Erkenntnisse und Erfahrungen, kurz: eine tolle Schulzeit.

Und für euch gilt wie für alle anderen zuvor: Im Kindergarten seid ihr auch als Schulkinder immer herzlich willkommen. Wir freuen uns, wenn ihr uns (und die anderen Kinder) besuchen kommt und von euren Erlebnissen in der Schule erzählt.
Eure Erzieher aus der blauen und der gelben Gruppe
sowie aus der Maxi- und der Schulanfängergruppe

Montag, 25. Juli 2016

Sonntag, 24. Juli 2016

Besuch bei der Metzgerei Süss




Blick zurück: Vor ein paar Wochen besuchten die Schulanfänger die Metzgerei Süss am Obertor.



Dort erklärte Alexandra Süss-Lamsfuß jede Menge Wissenswertes über die Herstellung von Wurst und Fleisch. Außerdem konnten die Kinder die Produktionsräume besichtigen und die ein oder andere Maschine aus der Nähe begutachten.



Dass man mit Wurstscheiben auch tolle Brotgesichter gestalten kann, probierten die Schulanfänger anschließend selbst aus.



Wir danken Alexandra Süss-Lamsfuss sehr herzlich für die Einladung und hoffen, dass die Schulanfänger im nächsten Jahr ebenfalls kommen dürfen.




Samstag, 23. Juli 2016

Wir sind eine Klima-Kita!

Sicher haben Sie es in der Zeitung gelesen: Wir haben das Projekt "Kleiner Daumen - große Wirkung" erfolgreich durchgeführt und dürfen uns nun "Klima-Kita" nennen. Darauf sind wir schon richtig stolz. Schließlich bemühen wir uns, wie Sie sicher in unserer Konzeption gelesen haben, schon immer, möglichst ökologisch zu handeln. Die Auszeichnung durch die Metropolregion Rhein-Neckar und die Energieagentur Rheinland-Pfalz motiviert uns, auch künftig "am Ball" zu bleiben und weitere Projekte anzugehen.
Das Thema wird immer wieder an Sie herangetragen werden, sei es durch die Kinder oder durch uns. Ein kleiner Tipp, nehmen Sie gleich morgens zum Bäcker eine Brotbox mit und lassen Sie das Frühstück ihres Kindes direkt in diese Box packen. Die Kinder sind jetzt auf dieses Thema vorbereitet und korrigieren sich selbst. So muss kein Kind anderen Kindern Rede und Antwort stehen, weil es Essen in Tüten mitbringt und Müll produziert. Früh übt sich, was ein Meister werden will! Ein großes Dankeschön an unsere Kolleginnen Susanna Büffor und Stefanie Emmert für die Durchführung des Projektes und die Klimaplakete, die sie gemeinsam mit den Kinder gestaltet haben. Neben den Klimaboxen im Eingangsbereich können Sie gerne einen Blick in unserer Projektdokumentation werfen.

Hier geht es zur Mitteilung der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Finden Sie auf dem Bild Frau Emmert und Frau Büffor?

Freitag, 22. Juli 2016

Ein Maxi-Jahr neigt sich dem Ende zu

Die Maxis haben zum Abschluss ihres Kindergartenjahres ihren Eltern gezeigt, was ihnen in der Zeit mit Sabine Schmitt und Dagmar Schneider gut gefallen hat. Sie sangen das Lied "I like the flowers", sprachen das Gedicht "Die Tulpe" und zeigten das Fingerspiel "Fünf kleine Affen". Zum Abschluss las Dagmar Schneider die Geschichte "Pettersson und Findus - Ein Feuerwerk für den Fuchs" vor. Dann durfte jedes Kind seinen Ordner in die Schulanfängergruppe bringen, wo es von Tina Lotze und Ulrike Schönerstedt begrüßt wurde. Nach den Ferien werden die Maxis die neuen Vorschulkinder sein. 





Donnerstag, 21. Juli 2016

Und nun das Wetter ...

Mit dem Wetter ist das so eine Sache ... nicht immer scheint im Sommer die Sonne. Dies haben die Kinder der blauen Gruppe mit einer Wetterbeobachtung herausgefunden.


Über einen längeren Zeitraum schauten sie jeden Tag zur gleichen Zeit gemeinsam aus dem Fenster und trugen ihre Beobachtung mit einem Daumenabdruck in ein Wetterposter ein.


Viele der Kinder haben nun selbst ein ganz gutes Gefühl dafür, wann man zum Spielen im Hof eine Buddelhose anziehen muss und wann nicht. 


Ebenfalls ein Ergebnis der Beobachtung: Geschneit hat es diesen Sommer bisher noch nicht. Das Wetter ist also nicht komplett unberechenbar ...

Mittwoch, 20. Juli 2016

Die Maxis erkunden Weisenheim

Die Maxis waren in den vergangenen Wochen unterwegs in Weisenheim.
Jedes Kind durfte den anderen zeigen, wo es wohnt.
"Hier wohne ich - wo wohnst du?" heißt das Projekt, das sich Dagmar Schneider und Sabine Schmitt ausgedacht haben und seit dem 2013 zum Ende des Maxi-Jahres mit den Kindern durchführen.
Dreimal zogen die Kinder los. Unterwegs gab es Gelegenheit, das mitgebrachte Frühstück zu verzehren.

Dienstag, 19. Juli 2016

Eine Wand zum Erinnern: der zweite Jahrgang





Im vergangenen Jahr entstand die Idee, eine Wand zum Erinnern einzurichten, an der die Schulanfänger sichtbar für alle ihre Spur hinterlassen können. Sie begannen mit einer Sonne.






Nun, nach der offiziellen Abschiedsfeier und rechtzeitig vor Beginn der Ferien, hat sich der zweite Jahrgang verewigt:
Dank all der vielen Handabdrücke leuchtet nun eine Blumenwiese unter der Sonne.

Montag, 18. Juli 2016

Ausflug der blauen Gruppe

Zum Abschluss des Kindergartenjahres werden die Erzieher der blauen Gruppe mit den Kindern einen Ausflug zum Spielplatz "Im Spieß" machen. Am Freitag, 29. Juli, geht es los.
Bitte bringen Sie Ihr Kind bis 9 Uhr zum Kindergarten, wir laufen vom Kindergarten aus gemeinsam los. Geben Sie Ihrem Kind einen Rucksack mit, damit die Hände frei bleiben. In den Rucksack kommen eine Trinkflasche mit Wasser und ein Frühstück, das gut aus der Hand gegessen werden kann, z. B. Butterbrot, Käse, Karotte, Gurke o. ä. Wir wollen keine Wespen anlocken!
Nach unserem Ausflug werden wir gegen 11.45 Uhr zurück am Kindergarten sein.

Sonntag, 17. Juli 2016

Tauschwoche

Bei unserem Projekt "Kleiner Daumen - große Wirkung" geht es auch darum, Ressourcen zu schonen und Dinge wiederzuverwerten. Wir haben uns überlegt, dass wir mit den Kindern von Montag bis Freitag, 18. bis 22. Juli, eine "Tauschwoche" machen, bei der ein Spielzeug von zu Hause mitgebracht werden darf. Im besten Fall ist es etwas, was das Kind nicht mehr braucht, also "wertlos" ist. Wir wollen damit zeigen, dass es aber für andere noch "wertvoll" sein kann. Auch sollen die Kinder bereit sein, ihr mitgebrachtes Spielzeug mit anderen zu teilen. Beim Aussuchen achten Sie bitte darauf, dass es nur ein Teil ist. Es sollte auch robust und nicht zu klein sein. Bitte beschriften Sie das Spielzeug mit dem Namen Ihres Kindes.

Samstag, 16. Juli 2016

Ausmal-Übung

Jeder kann es derzeit im Flur sehen: Viele Maxis können schon sehr gut ausmalen.



Mittwoch, 13. Juli 2016

Unsere CD - sie ist da!


Bedanken wollen wir uns bei
• Arno Matejcek: "Du hast es uns ermöglicht, unser Singen aufzunehmen."
• Bei allen Sängern und Sängerinnen: "Ohne Euch wär Stille auf der CD."
• Ingo Schäfer: "Du hast uns das schöne Cover entworfen und den Druck ermöglicht."
• Bei allen, die fleißig die CD gebrannt haben; Ingo Schäfer, Katja Meyer, Eva-Maria Mehn
• für die finanzielle Abwicklung danken wir Dir, Julia Martin.
• Danke auch an unser pädagogischen Team und den Elternbeirat, die das Ganze ins Rollen gebracht haben.

Mittwoch, 6. Juli 2016

Schulanfänger-Übernachtung

Die Übernachtung mit den Schulanfängern ist jedes Jahr schön - und doch sagen wir dieses Jahr: Es war unglaublich schön!

Selbst den Pizzateig zu kneten, den Anette Kneissl uns vorbereitet hatte, war eine Sinnesfreude. Die Begeisterung über die wundersame Vermehrung des Teiges führte zu wahren Gefühlsausbrüchen. Wir patschen und schlugen den Teig, bis er endlich eine runde Form annahm. Jeder belegte den Teig, wie er wollte. Und deshalb waren sie so lecker, unsere Pizzen.

Die Schatzsuche endete diesmal auf dem Parkplatz der Grundschule, anders als in den Vorjahren. Die Kinder strahlten die Lebewesen im Gebüsch mit ihren Taschenlampen an, da hatte Maren zufällig was entdeckt. Sie sagte: „Da ist was Komisches!“ Schon war Simon zur Stelle und dann alle anderen auch: „Ein Schatz, ein Schatz, ist der echt wertvoll?“

Auf dem Nachhauseweg bekundeten die Kinder, sie seien müde und wollten gleich schlafen gehen. Ich sagte zu ihnen: „Das ist die Schulanfängerübernachtung, da geht man nicht schlafen - auf jeden Fall nicht so früh!“

Bei der Schatzverteilung sang uns Dagmar Schneider deshalb ein Lied aus Mary Poppins. Mit offenem Mund lauschten die Kinder ihrer Stimme. Als Gute-Nacht-Geschichte gab es deshalb auch Mary Poppins.

Am nächsten Tag hatten Alexander und Collien Geburtstag. Sie bekamen das Geburtstagsständchen „Hey, hey, kleiner Stern“ von allen Kindern, den Eltern und uns gesungen. Dann ging die Post ab bei dem, was unsere Kinder dann bei der Vorführung hinlegten. „Ein Hoch auf uns“ sangen sie, sprachen englische Verse und zeigten in verschiedenen Tanzspielen das Temperament und ihren unerschöpflichen Lernwillen. Die Verabschiedung brachte viele zum Weinen.

Es folgte der Brunch mit den Eltern - und wir erhielten ein wunderschönes Geschenk für den Kindergarten: eine Hollywoodschaukel. So ein Glück haben wir!

Von Ulrike Schönerstedt