Termine

Nächster Termin: Schulanfänger besuchen Metzgerei Süß am Donnerstag, 24. Mai, 8.30 Uhr

Samstag, 19. Mai 2018

Neue Ausstattung

An einem neuen PC arbeitet Ulrike Schönerstedt seit einigen Wochen.

Die Ausstattung stellt die Evangelische Landeskirche. Jede ihrer Einrichtung konnte zwischen einem PC und einem Laptop wählen. Die Umstellung ist Teil eines Programmes mit dem Namen Kita Plus, dabei geht es um organisatorische und technische Veränderungen, beispielsweise ein neues Verwaltungsprogramm.

Danke an Annas Papa Dirk Lamsfuß, der beim Einrichten des PCs geholfen hat und uns weiter unterstützt.

Freitag, 18. Mai 2018

Bald kommt Wuschel

Die Polizeipuppenbühne des Polizeipräsidiums Rheinpfalz kommt am Donnerstag, 7. Juni, zu uns zu Besuch und zeigt den Kindern das Puppentheater "Eine gefährliche Begegnung". Ergänzend zur Aufführung bieten die Beamtinnen am selben Tag eine Infoveranstaltung für Eltern oder sonstige Betreuungspersonen an. Die Erwachsenen-Veranstaltung dauert ca. 90 Minuten und beginnt um 8.30 Uhr in der Schulanfängergruppe.

Für die Kinder beginnt die Veranstaltung etwas später und findet im Turnraum statt.
Zielgruppe sind die Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren.

Es müssen mindestens 7 Erwachsene an der Veranstaltung teilnehmen, sonst findet die Veranstaltung nicht statt. Bitte beachten Sie die Aushänge und unterstützen Sie unsere präventive Arbeit und die der Polizei.

Anmeldezettel sind im Büro erhältlich!

Mittwoch, 16. Mai 2018

Sonnenschutz

Jedes Kind soll bei schönem und sonnigem Wetter bereits morgens eingecremt in den Kindergarten kommen.

Zusätzlich bitten wir darum, dass die Ganztagskinder eine Sonnenmilch mit dem höchsten Lichtschutzfaktor mit in die Einrichtung bringen und in ihrem Körbchen/Rolle deponieren.
Bitte benutzen Sie den Allergikern zuliebe nur sensitive Kindersonnenmilch mit Lichtschutzfaktor 50+. Die Marke ist egal.

Bitte geben Sie ihrem Kind einen Sonnenhut mit.

Kinder, die Sonnenbrillen haben, können diese gerne mitbringen. Die Erzieherinnen können jedoch nicht darauf achten, ob die Kinder sie aufsetzen oder irgendwo hinlegen oder ob sie kaputt gemacht werden.

Sonntag, 13. Mai 2018

Wir blicken 40 Jahre zurück

Nur noch wenige Wochen und wir werden uns treffen, um die Grundsteinlegung unserer Tagesstätte zu würdigen.

40 Jahre sind seitdem vergangen.

Im April 1979 zogen die Kinder vom alten Kindergarten (Bahnhofstraße) in den neuen Kindergarten (Pfarrgasse) um.

Mit dem Grundstein wurden auch christliche Werte und wertvolle Prinzipien angelegt.
39 Jahre lang und mit Gottes Segen dürfen wir hier nun unsere Arbeit verrichten. Immer bemüht, den Kindern und ihren Eltern fachlich auf einem hohen Niveau und menschlich mit Herz und Verstand zu begegnen. Geplant ist ein Fest, zu dem wir alle Menschen, die mit unserem Kindergarten zu tun hatten, gerne begrüßen würden.
Kinder und Eltern, ehemalige Kinder und deren Eltern, ehemalige Pfarrer und Kollegen/innen, Förderer dieses Kindergartens, den Förderverein.
Mit Allen, die uns verbunden sind.

Geplant ist ein Festprogramm, bei dem die Kindergartenkinder gemeinsam singen und ihre Freude zeigen können.
Die Ehemaligen werden begrüßt und gebeten, möglichst viele Erinnerungen an ihre Kindergartenzeit mit uns zu teilen.

Nach dem Programm gibt es Kaffee und Kuchen.
Die Erzieherinnen führen Spiel- und Bastel-Beschäftigungen mit den Kindern durch.
Zusätzlich kommt ein Notarzt mit Wagen, der den Kindern erklärt, was ein Notarzt macht, sowie die Feuerwehr mit Spritzwänden. Ein gestaltetes Kochbuch kann man erwerben und man kann sich fotografieren lassen.

Wir hoffen auf ein geselliges Zusammensein, viel Spaß und viele Kindergartengeschichten.

Für all das brauchen wir Erzieherinnen und unser Elternbeirat natürlich Sie. Zum Kuchenbacken, aber auch als Hilfe zum Aufbauen, Abbauen, Aufräumen, Kuchen- und Getränkeverkauf und vielem mehr.

Wie immer werden die Listen rechtzeitig ausgehängt werden, so dass Sie auch planen können. Bitte machen Sie mit! Jeder darf sich angesprochen fühlen. Und jeden, der helfen kann, bitten wir um seine Unterstützung. Nehmen Sie sich, nimm du dir die Zeit, damit unser Fest ein Erfolg wird!

Wir freuen uns sehr auf diesen historischen Tag!

Ihr Kindergarten –Team

Samstag, 12. Mai 2018

Kuchenverkauf in Herxheim am Berg

Am Sonntag, 17. Juni, feiert die Winzergenossenschaft Herxheim am Berg einen Familientag mit Tranktorfahrten, Erlebnisstationen, Winzerdiplom und mehr. Natürlich gibt es auch Weine, Sekte und Säfte aus dem Sortiment zu verkosten. Und es gibt Kaffee und Kuchen - von uns und unserem Förderverein. Wir dürfen bei dem Fest zugunsten unseres Kindergartens backen und verkaufen.

Dafür brauchen wir natürlich Kuchen und Kuchenverkäufer. Hierfür wird es rechtzeitig einen Aushang geben. Das ist eine tolle Chance für uns, um Geld zu verdienen und unseren Wünschen noch ein wenig näher zu kommen. Deshalb hoffen wir auf viel Unterstützung beim Backen und Verkaufen.

Und es ist ein tolles Ausflugsziel für alle Weisenheimer Familien mit kleinen Kindern. 

Aus diesen beiden Gründen bitten wir Sie/euch, den Termin schon einmal vorzumerken.

Mittwoch, 9. Mai 2018

Wegweiser (6): Fahrradhelm und Autositz

Wohin mit den Fahrradhelmen?

Grundsätzlich nehmen die Eltern, die Ihr Kind mit dem Fahrrad bringen, den Helm auch wieder mit nach Hause und bringen diesen zum Abholen wieder mit in die Einrichtung.
In Ausnahmefällen (anderer Abholer usw.) kann der Fahrradhelm auf die Bank vor dem Turnraum gelegt werden.
Leider haben wir keinen Platz für die Lagerung der Helme. Auf den Regalen ist es zu gefährlich, da der Helm, wenn er herunterfällt, die Kinder verletzen kann. Auf den Bänkchen rauben sie den Kindern den Sitzplatz.

Und was ist mit Autositzen? 

Die Autositze werden ebenfalls auf die Bank vor dem Turnraum gelegt. Bitte niemals im Eingangsbereich abstellen, da die Großen dann an die Kindersicherung kommen und die Haustür selbstständig öffnen können.

Sonntag, 6. Mai 2018

Danke!

Im aktuellen Elternbrief gibt es so viele Dankeschöns:



Ein herzliches Dankeschön!

Für all Sachspenden:
Stefanie Roos, der Mama von Paul und Maximilian,
Nic Lotze, einem ehemaligen Kindergartenkind,
Marion Rodach, der Mama von Mira und Michel,
Sabrina Gerner, der Mama von Bastian,
Kerstin Meyer, der Mama von Jano,
Sandra Boxheimer, der Mami von Frieda,
Julia Metzmann, der Mama von Jonathan und Philippa,
Caroline Gräf, der Mama von Miro,
Galina Cott, der Mama von Vincent,
Angela Pantaleo, der Mama von Manuel, Iris Kromm, der Mama von Finn,
Kathrin Hoffmann, der Mama von Mia,
Steffi und Manuel Osmer,
Metzgerei Süß,
Daniel und Heike Letschert, den Großeltern von Cedric,
Daniela Langenwalter, der Mama von Leon und Bastian,
Janine Zeiss, der Mama von Lena,
Sonja Baumgärtner, der Mama von Lina,
Verena Pagany, der Mama von Annabel,
Sina Baumgartner, der Mama von Max,
Rudolf Weißenberger.
Für alle Hilfen:
Dirk Lamsfuß, dem Papa von Anna, für die Computereinstellungen, für die Erstellung des Kochbuchs,
Britta Scherner, der Mama von Nele, Katja Meyer, der Mama von Jano, für die Hilfe beim Kuchenverkauf; Silke Six, der Mama von Lilly,
Isabell, der Mama von Elli und Ben,
Anja Petry, der Mama von Simon,
Christine Gumsheimer, der Mama von Annika,
Carolin Gräf, der Mama von Miro,
Angela Pantoleo, der Mama von Manuel,
Katja Meyer, der Mama von Jano, allen Kuchenbäckern und Kuchenbäckerinnen, Rainer und Maria Gehrig;
Alle die irgendwie vergessen wurden!


Samstag, 5. Mai 2018

Die Maxis sind unterwegs!

Der Sommer ist nahe, das Kindergartenjahr dauert nur noch wenige Wochen und die Maxis haben ereignisreiche Monate hinter sich. Doch bevor sie zu den Großen werden und die Schulanfängergruppe erobern, gehen sie traditionell auf Tour durch Weisenheim am Sand. "Hier wohne ich - wo wohnst du?" heißt das Projekt von Sabine Schmitt und Dagmar Schneider, das sie im sechsten Jahr durch die Straßen des Dorfes führt. In drei Ausflügen besuchen die Maxis das Zuhause jedes einzelnen Kindes. Zur Erinnerung gibt es ein Foto vor der Haustür. Und wenn jemand von der Familie zuhause ist, darf er oder sie mit aufs Bild.
Der erste Termin ist bereits vorbei - und so gibt es als Ausblick auf die kommenden Termine schon ein paar Fotos.













Freitag, 4. Mai 2018

Bitte nicht mehr anrufen!

Alle Plätze für Verkäufer bei unserem Basar "Wir verkaufen für Sie" sind vergeben. Bitte nicht mehr anrufen! 

Vielleicht klappt es im Herbst für den Termin am 29. September. 
Anmeldung und Infos ab Montag, 17. September, unter Telefon 0160 59 65 432 (Mo-Fr 19-20 Uhr)

5. Elternbrief 2017/18

Hier gibt es den aktuellen Elternbrief zum Nachlesen.

Achtung: Der korrekte Termin für die Übernachtung der Schulanfänger und ihre Abschlussfeier ist Freitag, 15. Juni, und Samstag, 16. Juni.

Donnerstag, 3. Mai 2018

Dienstag, 1. Mai 2018

Hundebesuch

Wieder einmal hatte die Schulanfängergruppe Besuch von einem Hund. Socke, der die vorherigen Schulanfänger zweimal im Kindergarten besucht hatte, ist leider gestorben.
Deshalb lernten die Kinder Boomer kennen.

Das war eine spannende Sache. Denn Boomer soll sich an Kinder gewöhnen - und die Kinder können sich so an einen jungen Hund gewöhnen.



Speiseplan Mai 2018

Hier geht es zum Speiseplan für Mai.

Montag, 30. April 2018

Blick zurück auf unseren Osterspaziergang

Es ist schon ein bisschen her, dass der Osterhase für uns Eier versteckt hatte. Wie immer legte er eine Frühschicht für uns ein. Damit alle Familien teilnehmen können, ist der Termin für unsere Osterfeier traditionell schon vor den Schulferien.
Herzlichen Dank an unseren Elternbeirat, dessen Mitglieder sich um die Organisation, den Einkauf und das Zusammenstellen der Körbchen gekümmert haben. Unsere Ostersuche ist ein gutes Beispiel für eine Aktion, die es ohne Elternbeirat gar nicht gäbe.


Samstag, 28. April 2018

Anmelden für den Basar "Wir verkaufen für Sie"

Um 19 Uhr beginnt am Montag, 30. April, der Anmeldezeitraum für den Basar "Wir verkaufen für Sie" des Fördervereins am Samstag, 12. Mai, 11 bis 13 Uhr.  In den nächsten Tagen (außer am Feiertag) ist jeweils von 19 bis 20 Uhr die Telefonnummer 0160 5965432 aktiv. Die Anmeldung ist in jedem Falle erforderlich. Auch jene, die bereits an einem früheren Basar teilgenommen und eine Nummer erhalten haben, müssen anrufen, da die Zahl der Verkäufer begrenzt ist. Nachrichten auf der Mailbox und Kurznachrichten werden nicht beantwortet.

Infos für Verkäufer gibt es hier.

Und wer nicht (nur) verkaufen, sondern als Helfer unterstützen will, ist herzlich willkommen. Im Kindergarten werden Helferlisten aushängen: Kuchen backen, bei Auf- oder Abbau helfen oder im Verkaufsteam dabei sein - für jeden ist etwas dabei. Der Basar ist eine der wichtigsten Einnahmequellen unseres Fördervereins und damit Grundlage dafür, dass wir uns Wünsche erfüllen können, für die im normalen Budget kein Geld vorhanden ist.

Danke!

Torten, Muffins und Kuchen haben wir am Wochenende beim Frühlingsfest im Weingut Gehrig verkauft. Wir danken allen, die den Kindergarten und damit unsere Kinder und das Erzieher-Team auf diese Weise unterstützt haben. 

Danke
- allen, die gebacken haben
- allen, die sich um die Organisation gekümmert haben
- allen, die im Vorfeld einkaufen waren
- den Mitgliedern von Elternbeirat und Förderverein
- den Helfern am Stand und im Kühlraum, die ständig für Nachschub gesorgt haben
- Maria und Rainer Gehrig für die Gastfreundschaft
- allen Mitarbeitern im Weingut Gehrig für ihre Unterstützung
- allen Helfern, die zum Aufräumen geblieben sind
- allen Gästen, die unsere Kuchen gegessen, gelobt, weiterempfohlen und mitgenommen haben.


Der Erlös aus dem Kuchenverkauf bringt uns unserem nächsten Wunsch ein wenig näher: Wir sparen auf Gartenmöbel aus Holz - kleine Tische und Bänke - auf denen die Kinder im Sommer bequem sitzen können. 

Sonntag, 22. April 2018

Heute Kuchen essen!

Heute gibt es selbstgebackene Kuchen und Torten - und zwar beim Blütenfest im Weingut Gehrig (Ostring). Elternbeirat und Förderverein freuen sich über viele Leckermäuler.
Der Kuchenverkauf startet um 12 Uhr. Der Erlös kommt komplett dem Kindergarten zugute.
Weitersagen!

Mittwoch, 11. April 2018

Kuchenverkauf beim Frühlingsfest

Auch in diesem Jahr nutzen wir gerne die Gelegenheit, am Weisenheimer Frühlingsfest die Gäste im Weingut Gehrig mit selbst gebackenen Kuchen zu verwöhnen. Organisiert wird die Aktion vom Elternbeirat.

Der Termin ist in diesem Jahr am Sonntag, 22. April, von 12 bis 17 Uhr.

Um den Kuchenverkauf zu stemmen, brauchen wir viele helfende Hände, die für uns Kuchen backen und beim Verkauf unterstützen.
Die Liste, in die sich Helfer und Kuchenspender eintragen können, hängt im Kindergarten aus.
Bitte macht alle mit!

  • Kuchen und Torten (auch mit Sahne, da wir kühlen können und sich Torten sehr gut verkaufen) können am Sonntag, 22. April, direkt ins Weingut Gehrig im Ostring gebracht werden, und zwar zwischen 10 und 11 Uhr.
  • Helfer stemmen den Verkauf vor Ort. Je mehr Leute sich eintragen, umso kleiner wird der Aufwand für jeden einzelnen. 

Zu jedem Kuchen brauchen wir eine Bezeichnung (Name des Kuchens) sowie die Inhaltsstoffe. Hierfür kann dieser Vordruck verwendet werden.
Außerdem brauchen wir mit Namen versehene Kuchenheber und Messer. Bitte beschriftet auch Kuchenplatten und Abdeckhauben mit dem Namen.

Wir hoffen auf viel Unterstützung und danken schon jetzt dafür. Natürlich freuen wir uns auch sehr, wenn an diesem Nachmittag viele Besucher ins Weingut Gehrig kommen und von den Kuchen probieren. Der gesamte Erlös des Kuchenverkaufs kommt über den Förderverein dem Kindergarten zugute.

Montag, 2. April 2018

Planung unseres Jubiläumscafés

Mit unserem Jubiläumscafé am 2. Juni feiern wir die Grundsteinlegung unseres Hauses, in dem wir so gerne arbeiten und Ihre Kinder begleiten.
Wir gehen jetzt konkret in die Planung und freuen uns schon sehr auf diese Nachmittag.

Alle Menschen, die Kindergartenkind waren, können sich angesprochen und eingeladen fühlen. Die jetzigen Kinder gestalten ein kleines Programm, danach gibt es Kaffee und Kuchen und ein Spielangebot für Kinder.
Neben dem Angebot, das die Erzieherinnen planen und durchführen werden, können gerne auch Eltern Ideen oder Angebote einbringen. Die Erzieherinnen und der Elternbeirat hören sich eure Vorschläge gerne an.
Außerdem sammeln wir auf einer Liste im Eingangsbereich des Kindergartens bereits jetzt Helfer für ein Kinderschminken und weitere Ideen. Wer dabei unterstützen kann, darf sich schon jetzt eintragen.

Um sinnvoll planen zu können, erbitten wir Ihre Mithilfe. Wir brauchen natürlich auch Kuchenbäcker und natürlich viele helfende Hände. Bitte machen Sie sich schon jetzt Gedanken darüber, wo und wie Sie sich einbringen können. Die Helferlisten werden rechtzeitig ausgehängt.

Bitte erzählen Sie auch "Ehemaligen" von unserem Fest, damit viele Gäste kommen.

Freitag, 23. März 2018

Jubiläumsjahr: Fotos und Anekdoten

Vor 40 Jahren: Es geht los!
In unserer Planung werfen wir den Blick voraus - am Samstag, 2. Juni, feiern wir von 14.30 bis 17.30 Uhr ein Jubiläums-Café anlässlich der Grundsteinlegung unseres Kindergartens vor 40 Jahren.

Eingeladen sind alle ehemaligen Kindergartenkinder und deren Eltern und ehemalige Kollegen und Kolleginnen und alle Kindergartenfreunde, ganz besonders die Mitglieder und der Vorstand des Fördervereins und unser Presbyterium.

Doch zugleich blicken wir zurück:
Wir freuen uns über jede kleine Erinnerung aus 40 Jahren Kindergarten in der Pfarrgasse - Anekdoten oder Fotos (am liebsten digital).
Wenn Sie, Eltern, Großeltern, Freunde, andere Weisenheimer ... etwas beizutragen haben, melden Sie sich gerne bei uns im Kindergarten.

Mittwoch, 21. März 2018

Wegweiser (5): Garderobenthemen


Ausruhsofas
Liebe Eltern, wir bitten Sie dringend, die Kinder nicht auf den Sofas umzuziehen. Matschkleidung oder Sandschuhe bitte an den Bänken wechseln.

Schuhe
Bitte unbedingt darauf achten, dass die Hausschuhe unter die Sitzbänkchen ins Regalfach geräumt werden. Bitte stellen Sie sie nicht auf den Sitzflächen oder auf dem Boden ab. Unsere Reinigungskräfte danken es Ihnen.

Körbchen
Auf die Eigentumskörbchen der Kinder sollen keine Sachen (Kleidungsstücke, Helme, Papier usw.) abgelegt werden. Der Bereich ist sehr eng und der Eigentumsanspruch der Kinder groß. So entstehen um Millimeter Streitereien. Die Kinder stellen sich dann auf die Bänkchen, um ihre Angelegenheiten zu klären und an die Sachen zu kommen, was nicht ungefährlich ist. Zudem sind die Kinder sehr stolz auf ihre ausgehängten Bilder. Sobald jemand etwas auf die Körbchen legt, können diese nicht mehr gesehen werden, nicht von den Eltern, aber auch nicht von den Kindern, weil deren Blick versperrt ist.

Mehr wegweisende Infos gibt es hier.

Montag, 19. März 2018

Osterkörbchen

Liebe Eltern,

bitte bringen Sie das kleine geleerte Osterkörbchen Ihres Kindes wieder mit in den Kindergarten.

Vielen Dank!

Freitag, 16. März 2018

Wir sammeln leere Stifte

Stifte machen stark - Stifte machen Mädchen stark!
Wir unterstützen die Initiative des Weltgebetstages und sammeln leere Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel, Füllfederhalter und Patronen. 
Im Eingangsbereich steht eine Box, in die Sie Ihre Materialien hineinlegen können.
Stefanie Roos wird die Stifte mitnehmen und weiterleiten. 
Es wäre sehr schön, wenn sich möglichst viele beteiligen könnten.

Mittwoch, 14. März 2018

Wir feiern Ostern

Unsere Ostereier suchen wir am Freitag, 16. März, auf dem Spielplatz „Im Spieß“.
  • Zusammen laufen wir vom Kindergarten aus dorthin. Gelb, Blau, Maxis und Schulanfänger laufen jeweils als Gruppe zusammen. Für die Basisgruppen ist es sinnvoll, wenn von jedem Kind ein Elternteil dabei ist. Für die Zweijährigen ist es zwingend notwendig. Alle anderen Eltern der Maxis und Schulanfänger sind natürlich herzlich eingeladen mitzukommen.
  • Auf dem Spielplatz angekommen, bleiben ALLE Kinder auf dem oberen Teil, d. h. auf der gepflasterten Fläche. Bitte sagen Sie Geschwisterkindern oder Gästen, dass sie unbedingt bei der Gruppe bleiben und nicht sofort mit der Eiersuche beginnen.
  • Zuerst singen wir zusammen, dann wird das Suchen offiziell eröffnet. Alle gefundenen Eier werden in einen großen Korb gelegt. Die Eier werden mehrfach, heimlich, still und leise versteckt. So dauert das Suchen länger und macht mehr Spaß. Auch hier bitten wir darum, die Großen im Auge zu behalten, dass sie tatsächlich die Eier in den Korb legen.
  • Hat jedes Kind ein Ei gefunden, dann geht es wieder zurück zum Kindergarten.
  • Durch das Osttor betreten wir den Garten und machen zunächst einen großen Kreis. Wir singen Lieder. Erst, wenn wir uns voneinander verabschiedet haben, startet die Suche. Die Körbchen der Kinder sind auf dem gesamten Gelände verteilt und dürfen gefunden werden. Die Kindergartenkinder suchen ein Körbchen mit ihrem eigenen Stecker (mit dem Namen gekennzeichnet). Die Geschwister suchen eines ohne, wenn zuvor eines bestellt worden ist. 
  • Beim „Auf Wiedersehen"-Sagen am Osttor bekommt das Kind sein Osterei. Dieser Punkt ist uns besonders wichtig, damit aus der Eiersuche keine Kindersuche wird.
Wir bitten darum, dass alle Kinder, die an der Ostersuche teilnehmen, zu Fuß mitkommen. Keine Roller, Rädchen usw. Eltern haften für Ihre Kinder, auch die Eltern, die später dazu kommen. Bitte bedenken Sie, dass wir als Gruppe unterwegs sind und alle Gruppenregeln beachten müssen. Jeder bleibt bei seiner Gruppe, auch auf dem Rückweg. Die Straßenverkehrsregeln sind ebenfalls zu beachten.

Freitag, 23. Februar 2018

Gebärdensprache

Wie hört es sich eigentlich an, wenn Kinder, die nicht gut hören können, vorgelesen bekommen? Das haben die Kinder in einer ganz besonderen Vorlesestunde erfahren. Alina Heißler, die an der Augustin-Violet-Schule bzw. am Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation in Frankenthal ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert, hat im Kindergarten "Die kleine Raupe Nimmersatt" vorgelesen. Dabei haben die Kinder einige Gebärden kennengelernt, mit denen gehörlose Menschen kommunizieren. Manche davon sind ganz einfach - und die versteht man auch, wenn man noch nie gebärdet hat. Die kann man auch selbst leicht anwenden. Andere konnten die Kinder sich aus der Geschichte erschließen.
Ein tolles Erlebnis! Vielen Dank, Alina!

Mittwoch, 21. Februar 2018

Winterzeit

Wenn es schneit, macht das Spielen (und Arbeiten) draußen noch viel mehr Spaß:




Montag, 19. Februar 2018

Wir haben gefeiert!

Wir hatten einen tollen Rosenmontag! Vielen Dank an alle Eltern für den Beitrag zum Büffet!

 Viele Polizisten waren gekommen:
 Und ein kleiner Elefant.

Freitag, 16. Februar 2018

4. Elternbrief 2017/18

Liebe Eltern, es gab wieder einen Elternbrief, hier gibt es ihn zum Nachlesen.

Ganz wichtig: Der Termin für die Ostereiersuche ist nicht der im Elternbrief angegebene. Richtig ist Freitag, 16. März. Traditionell suchen wir die Eier am Freitag vor den Osterferien in der Schule.

Dienstag, 30. Januar 2018

Montag, 29. Januar 2018

Bald ist Rosenmontag!

Noch wenige Tage und unser turbulentestes Fest startet: Fasnacht am Rosenmontag. Bewusst feiern wir an diesem Tag im Kindergarten dieses lustige Fest. So haben alle Kinder die Chance, Fasnacht zu erleben und als kulturelles Gut zu erfahren. Impressionen aus dem vergangenen Jahr gibt es hier.

Am Rosenmontag, 12. Februar, dürfen die Kinder verkleidet in ihrem Wunschkostüm in den Kindergarten kommen. Bitte bringen Sie Ihr Kind bis spätestens 9 Uhr. Zu einem Kostüm gehören auch Utensilien, das versteht sich von selbst. Mit Waffen gehen wir großzügig um, erlauben uns aber, Regeln aufzustellen, so dass kein Kind in unangenehme Situationen durch andere kommt. Munition ist jedoch nicht möglich.

An diesem Tag ist einiges anders bei uns:
  • Die Kinder können sich im ganzen Haus frei bewegen und überall hingehen. Deshalb wird die Eingangstür um 9.15 Uhr abgeschlossen und um 12 Uhr wieder geöffnet. 
  • Auf das Rausgehen verzichten wir an diesem Tag. 
  • Pünktlichkeit ist ganz wichtig, vor allem für die jüngeren Kinder, damit sie sich auch an einem Tag, an dem alles anders ist, wohlfühlen. Da wir alle feiern, bemerken wir vermutlich die Zuspätkommer nicht. Deshalb: Bitte zeitig da sein.
  • Zunächst wird in den Gruppenräumen gefrühstückt. Hierfür erbitten wir von Ihnen ein Fasnachtsbüffet. 
  • Dann geht es los mit einer Fastnachtsschlange durchs Haus in den Turnraum. Dort gibt es eine Kundgebung, mit Bekanntgabe aller anwesenden Narren. 
  • Danach gibt es verschiedene Angebote: Tanz, Spiele, Kasperle-Theater und Basteln. 
  • Ein Gruppenraum wird zum Nixraum: Er ist Rückzugsort und Freispielraum für die ruhigeren Kinder.
Achtung: Für Verlorenes und Kaputtes trägt nur der Eigentümer die Verantwortung, weder der Kindergarten noch andere Kinder können hierfür verantwortlich gemacht werden.

Samstag, 27. Januar 2018

Weiterbildung aktuell: Erste Hilfe


Alle zwei Jahre ist für das pädagogische Personal eine Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse erforderlich. Damit der Kindergarten nicht geschlossen werden muss, fand dieser Termin an einem Samstag statt. Ein Ausbilder des ASB leitete die Fortbildung.






Sonntag, 14. Januar 2018

Wir beginnen mit dem Würzburger Programm

Liebe Eltern der Schulanfänger,

am Montag, 15. Januar, starten wir mit dem Würzburger Trainingsprogramm für alle Schulanfänger.
Ursprünglich wurde das Programm entwickelt, um frühzeitig zu erkennen, welche Kinder eine Lese-Rechtschreib-Störung entwickeln, um dann entgegenzuwirken.
Mittlerweile weiß man, dass jedes Kind von dem Programm profitiert.Es wurde entwickelt von Petra Küspert und Wolfgang Schneider.

Sie sagen:
Kinder im Vorschulalter haben in der Regel eine gut verständliche Umgangssprache, verfügen über einen ausreichenden Wortschatz und verwenden eine weitgehend korrekte Grammatik. Die Kinder können also problemlos mit ihrer Umgebung kommunizieren.

Vielen fällt jedoch schwer, das von ihnen Gesagte in einzelne Wörter, Silben und Laute aufzuteilen. In der Schule sollen sie dann möglichst schnell begreifen, dass Laute von bestimmten Zeichen, den Buchstaben, repräsentiert werden.

Das Programm beginnt mit Lauschspielen zum Üben des genauen Hinhörens, fährt fort mit Reimübungen und führt dann die Einheiten Satz, Wort und Silbe ein. Schließlich werden der Anlaut und einzelne Laute im Wort bewusst gemacht.

Literaturempfehlung:
Petra Küspert, Wolfgang Schneider: Hören, lauschen, lernen. Anleitung: Sprachspiele für Vorschulkinder. Würzburger Trainingsprogramm zur Vorbereitung auf den Erwerb der Schriftsprache. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 6. Aufl. 2006

Ablauf:

* Um 8.35 Uhr, direkt nach dem Frühdienst, beginnen wir. Wir bitten Sie, um 8.30 Uhr da zu sein, damit ihr Kind bereits fertig umgezogen ist, wenn wir die Kinder abholen.

* Die Übungseinheiten sind sehr kurz (ca. 10 Minuten), verlangen jedoch viel Konzentration von den Kindern. Deshalb muss jedes zu spät kommende Kind am Haken warten, bis wir fertig sind.

* Das heißt: Ist die Tür geschlossen, nicht mehr klopfen. Wir können das Kind nicht mehr hereinlassen.
Bitte respektieren Sie das!

Das Programm dauert 20 Wochen und wird im Mai beendet sein. Bei längerer Krankheit ihres Kindes erklären wir Ihnen die Übungen gerne, damit Sie zuhause das Programm durchführen können. Somit entstehen keine Unverständnisse für Ihr Kind.

Wir freuen uns auf diese neue Aufgabe und denken, dass Sie im Alltag bemerken werden, wie Ihr Kind auf das Programm reagiert. Auf Ihre Rückmeldungen sind wir sehr gespannt.

Ihre Ulrike Schönerstedt und Tina Lotze

Donnerstag, 4. Januar 2018

Der Förderverein im Kirchenfenster





Ende des Jahres stellte das Kirchenfenster, die Zeitung der beiden Weisenheimer Kirchengemeinden, unseren Förderverein vor.
Mehr zum Förderverein und zu den Basaren "Wir verkaufen für Sie" gibt es auf der Seite des Fördervereins oder direkt bei den Mitgliedern des Vorstands.

Wir schließen uns der Bitte von Pfarrer Krieger gerne an: "Stemmen Sie mit", damit unser Protestantischer Kindergarten weiterhin eine gute Zukunft hat.

Mittwoch, 3. Januar 2018

Nicht vergessen: Kleidung in der kalten Jahreszeit

Auch im neuen Jahr gilt:
In unseren Räumen herrscht eine den Kindern angemessene Temperatur. Leggins (Strumpfhose) UND eine Jeans ist im Haus zu warm. Unterhemd, T`Shirt UND Pulli ebenso.
Wir bitten Sie, schon beim Bringen darauf zu achten, dass die Kinder den Haustemperaturen entsprechend angezogen sind.
Sagen Sie bitte den Erziehern in den Basisgruppen Bescheid, was Ihr Kind beim Rausgehen anhaben soll.
Maxis und Schulanfänger können das in der Regel selbst entscheiden.

Montag, 1. Januar 2018

Speiseplan Januar 2018

Hier geht es zum ersten Speiseplan im neuen Jahr. Am ersten Tag gibt es Nudeln in Champignon-Sahne-Sauce.