Termine

Nächster Termin: Fotograf kommt am Freitag, 22. September

Über den Kindergarten

Wir betreuen 75 Kinder in drei Gruppen, davon ist eine die Vorschulgruppe. In die Basisgruppen werden insgesamt 15 zweijährige Kinder aufgenommen. Die Leitung unserer Einrichtung liegt bei Ulrike Jäckel-Schönerstedt.

Basisgruppen 
... sind die gelbe und die blaue Gruppe. In beide Gruppen werden Kindergartenanfänger liebevoll aufgenommen. Die Kinder lernen Regeln, den Umgang miteinander, singen, basteln, malen und erfahren christliche Werte. Der Schwerpunkt liegt auf der Erziehung zur Selbstständigkeit, dem Üben von Bewegungsabläufen und dem richtigen Sprechen sowie der Fähigkeit, genau zuhören zu können. 
Die Basisgruppen werden geleitet von Susanna Büffor (Blau) und Anja Heißler (Gelb). Zum Team gehören Meike Kneißl und Hanna Jablan in der Blauen sowie Stefanie Emmert und Andrea Kulas in der Gelben Gruppe. 
Unsere Vertretungskräfte in den Basisgruppen sind Kerstin Zimmerer und Lisa Kulling. 

Sabine Schmitt und Dagmar Schneider kümmern sich um die Maxi-Kinder aus beiden Gruppen, unterstützt an einem Tag pro Woche von Tina Lotze. Maxikind ist man im vorletzten Kindergartenjahr vor der Einschulung.

Schulanfänger (Vorschulgruppe) 
Neben dem Spielen und dem Vertiefen erworbener Fähigkeiten steht hier ein gezielt geplantes tägliches Programm mit den Kindern im Vordergrund. Das ganze Jahr über haben die Kinder einmal wöchentlich Turnen, Englisch, Malen, Basteln, Gesprächsrunde und ein gemeinsames Frühstück. Monatlich wechseln weitere Inhalte. Beispiele sind Theater, Rollenspiel, Märchen, Musik, Sportspiele, Experimente, Werken, Handarbeiten und Formenzeichnen. Mit den Schulanfängern werden einmal jährlich das "Würzburger Trainingsprogramm” und die Zahlenschule "Entdeckungen im Zahlenland" von Professor Preiß durchgeführt. In der Vorschulgruppe arbeiten Ulrike Schönerstedt und Tina Lotze sowie an einem Tag in der Woche Dagmar Schneider.

Die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden aller Kinder hängt eng mit der Gesundheitserziehung zusammen. Das Frühstück im Kindergarten soll schmecken und Kräfte wecken. Konzentration, Ausdauer, Motivation und Kreativität werden durch Nahrungsmittel mit hohem Wert unterstützt. Geben Sie Ihrem Kind deshalb z. B. mit: Rohkost, Obst, Brot, Brötchen, Wurst, Käse. Gegen den Durst gibt es Tee und Wasser. Die Kinder gehen täglich nach draußen, und zwar bei jedem Wetter. Spaziergänge und Turnen unterstützen die Bewegung - die Kinder bleiben so fit und aktiv. 



Im Juli 2016 wurden wir für unser Bemühen, die Kinder für ökologisches, klimafreundliches und nachhaltiges Verhalten zu sensibilisieren, ausgezeichnet und dürfen uns nun "Klima-Kita" nennen. Mehr über das Projekt "Kleiner Daumen - große Wirkung" erfahren Sie hier.



Unser Haus in der Pfarrgasse haben wir im Jahr 1979 bezogen; Träger ist die protestantische Kirchengemeinde Weisenheim am Sand. Bereits 1857 nahm sich diese der kleinen Kinder an und errichtete einen Kindergarten im Ort. Kinder und ihre Familien sind bis heute ein wichtiges Anliegen unserer Kirchengemeinde. Ansprechpartner für die Kita ist ein Ausschuss des Presbyteriums. Seine Mitglieder nehmen an Konferenzen teil, haben Handlungskompetenz und treffen Entscheidungen.

Weiterführende Informationen zu
Ortsgemeinde Weisenheim am Sand 
Kita-Server des Ministeriums für Bildung in Rheinland-Pfalz